Verkehrsmeldungen aus Bayern

Ferienende in Bayern: Einige Staus erwartet

Auch am letzten Ferienwochenende könnte es vor allem in den bayerischen Grenzregionen zu einigen Staus kommen.

Auch am letzten Ferienwochenende könnte es vor allem in den bayerischen Grenzregionen zu einigen Staus kommen.

Bild: Matthias Balk, dpa

Auch am letzten Ferienwochenende könnte es vor allem in den bayerischen Grenzregionen zu einigen Staus kommen.

Bild: Matthias Balk, dpa

Am Montag geht die Schule in Bayern wieder los: Der ADAC rechnet daher am Wochenende mit einer Rückreisewelle - und einigen Staus.
##alternative##
dpa
11.09.2021 | Stand: 07:35 Uhr

Am letzten Wochenende vor dem Schulstart im Freistaat könnte es viel Stau auf bayerischen Straßen geben. Der ADAC rechnet mit der letzten großen Reisewelle im Sommerurlaubsverkehr. Autobahnen, aber auch Zufahrtsstraßen in die Ausflugsgebiete, seien am Samstag und Sonntag staugefährdet.

Ferienende: ADAC warnt vor Stau am Inntal-Dreieck, A95 und der A8

Staus drohen demnach unter anderem auf der A3 Passau-Würzburg, der A8 Salzburg-München, der A9 München-Nürnberg, der A93 Kufstein-Inntaldreieck und der A95/B2 München-Garmisch-Partenkirchen. (Aktuelle Verkehrsmeldungen aus dem Allgäu finden Sie hier.)

Auch auf den Fernstraßen im benachbarten Ausland ist am Wochenende - insbesondere in Österreich, Slowenien, Italien und der Schweiz - viel los. Zu den Problemstrecken zählen hier den Angaben zufolge vor allem die Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Karawanken-, Rheintal- und Gotthard-Routen und die Zufahrtsstraßen der Ausflugsregionen nahe der Alpen.

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.