Ingoltstadt

Tödlicher Raserunfall - Gericht verkündet Urteil

Am Landgericht Ingolstadt soll am Dienstag der Prozess gegen einen 24 Jahre alten Autoraser mit dem Urteil enden.

Am Landgericht Ingolstadt soll am Dienstag der Prozess gegen einen 24 Jahre alten Autoraser mit dem Urteil enden.

Bild: Lino Mirgeler (Symbolbild)

Am Landgericht Ingolstadt soll am Dienstag der Prozess gegen einen 24 Jahre alten Autoraser mit dem Urteil enden.

Bild: Lino Mirgeler (Symbolbild)

Nach einem tödlichen Raserunfall will das Landgericht Ingolstadt am Dienstag (15.30 Uhr) das Urteil gegen einen 24 Jahre alten Autofahrer verkünden.
dpa
06.04.2021 | Stand: 05:19 Uhr

Der Mann hatte im Oktober 2019 auf der Autobahn 9 den Wagen eines voranfahrenden Mannes auf der Überholspur derart gerammt, dass der 22-Jährige am Steuer sofort tot war. Nach den Ermittlungen war der Angeklagte mit mehr als 200 Stundenkilometern auf der Fernstraße unterwegs, obwohl in diesem Bereich nur Tempo 100 erlaubt war.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Angeklagte einfach auf der Autobahn möglichst schnell fahren wollte. Er habe den Tod anderer aus Gleichgültigkeit in Kauf genommen. Sie hat den Mann unter anderem wegen Totschlags angeklagt. Bei den Plädoyers hatte die Staatsanwaltschaft eine achtjährige Gefängnisstrafe verlangt. Der Nebenkläger-Anwalt, der die Familie des getöteten Fahrers vertritt, forderte sogar zehn Jahre Haft.

Der angeklagte deutsche Staatsangehörige sagte zu Beginn des Prozesses aus, dass der Autofahrer vor ihm ohne zu Blinken auf die linke Spur gewechselt sei und es dadurch zum Unfall gekommen sei. Seine Verteidiger verlangen deswegen einen Freispruch in dem Prozess. Sie betonten, dass ihr Mandant "kein fanatischer Autofahrer" sei.

Lesen Sie auch: Abt-Pilotin übersteht Horror-Unfall unverletzt

Lesen Sie auch
Nach den Aussagen von Zeugen hatte der Angeklagte kurz vor dem Unfall auf der Fernstraße den anderen Verkehrsteilnehmern die Stärke seines Rennwagens deutlich demonstrieren wollen. Wegen des neuen Rasergesetzes ist er nun zu acht Jahren Haft verurteilt worden.
Urteil nach tödlichem Raserunfall

Raser nach tödlichem Unfall mit Tempo 230 zu Gefängnis verurteilt