Aschheim bei München

Unbekannte präparieren Spielplatzgeräte mit Messerklingen

Ein Cuttermesser (Symbolbild): Mit solchen Abbrech-Messerklingen haben Unbekannte einen Spielplatz in Aschheim bei München präpariert. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Ein Cuttermesser (Symbolbild): Mit solchen Abbrech-Messerklingen haben Unbekannte einen Spielplatz in Aschheim bei München präpariert. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Bild: Matthias Balk

Ein Cuttermesser (Symbolbild): Mit solchen Abbrech-Messerklingen haben Unbekannte einen Spielplatz in Aschheim bei München präpariert. Die Fahndung nach den Tätern läuft.

Bild: Matthias Balk

Auf einem Spielplatz in Aschheim-Dornach bei München haben Unbekannte Spielgeräte mit Messerklingen präpariert. Die Fahndung läuft.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
04.05.2021 | Stand: 12:37 Uhr

In Aschheim bei München haben Arbeiter bei einer Routinekontrolle auf einem Spielplatz mehrere sogenannte Abbrech-Messerklingen entdeckt. Die Cuttermesserklingen waren so an Spielgeräten montiert, dass Kinder sich beim Spielen "mit hoher Wahrschenlichkeit" verletzt hätten, berichtete die Polizei.

Nach derzeitigem Ermittlungsstandgeht die Polizei davon aus, dass die Klingen mindestens seit Donnerstag, 29. April, an den Spielgeräten am Försterweg 1 in Aschheim platziert wurden. Erkenntnisse über möglicherweise verletzte Personen liegen aktuell nicht vor.

Einsatzkräfte der Polizei begannen sofort damit auch die anderen Spielplätze in der Nähe abzusuchen, wurden aber nicht fündig. Wer hinter dem Anschlag steckt und welche Motive er oder sie hat, ist völlig unklar.

Die Kripo München hat jetzt die Ermittlungen wegen des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung übernommen.

Gleichzeitig bittet die Polizei um Zeugenhinweise:

  • Wer hat in den vergangenen Tagen Beobachtungen im Bereich des Kinderspielplatzes am Försterweg 1 in Aschheim, Ortsteil Dornach gemacht, die mit der Tat zusammenhängen könnten?
  • Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben?

Lesen Sie auch
##alternative##
Raub von Luxusuhren

Kripo-Chef dankt Bürgern: "Hinweise sind mehr als sachdienlich“

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 26, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.