Corona-Lockdown

Wann öffnen die Schulen in Bayern wieder?

Zahlreiche Schüler werden in Bayern derzeit nur im Fernunterricht zuhause unterrichtet. Wie lange noch?

Zahlreiche Schüler werden in Bayern derzeit nur im Fernunterricht zuhause unterrichtet. Wie lange noch?

Bild: Nicolas Armer, dpa (Symbolbild)

Zahlreiche Schüler werden in Bayern derzeit nur im Fernunterricht zuhause unterrichtet. Wie lange noch?

Bild: Nicolas Armer, dpa (Symbolbild)

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo hat sich am Montag mit Schülern, Lehrern und Eltern ausgetauscht. Was er über Schulöffnungen sagen kann - und was nicht.
Zahlreiche Schüler werden in Bayern derzeit nur im Fernunterricht zuhause unterrichtet. Wie lange noch?
dpa
08.02.2021 | Stand: 16:08 Uhr

Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) hofft auf eine möglichst rasche Rückkehr zum Präsenzunterricht an Grund- und Förderschulen - genaue Öffnungsschritte und Termine sind aber weiterhin offen. Das sagte Piazolo am Montag nach einer Videoschalte mit Lehrer-, Eltern- und Schülervertretern in München. Konkrete Entscheidungen werden erst in den Bund-Länder-Beratungen an diesem Mittwoch, im bayerischen Kabinett am Donnerstag und endgültig am Freitag im Landtag erwartet.

Piazolo sagt noch nicht, wie die Schulen öffnen

"Ich persönlich halte gerade bei den Grundschülern für wichtig, dass alle in absehbarer Zeit wieder in die Schule kommen", sagte Piazolo. Bei den Grundschülern sei der soziale Kontakt noch wichtiger - und die Eltern seien hier zu Hause noch viel stärker involviert. Er ließ offen, ob an einem bestimmten Datum sofort alle Grundschüler wieder die Schule besuchen oder ob dies schrittweise geschieht. "Ob wir das schaffen in einen Schritt, das müssen wir diskutieren."

Abschlussklassen haben Priorität

Klar scheint allerdings schon jetzt, dass es am Anfang lediglich Wechselunterricht mit geteilten Klassen geben wird. Eine Priorität solle darüber hinaus auf die Abschlussklassen auch an Mittel- und Realschulen gelegt werden, sagte Piazolo. Es werde zudem ein Konzept für Masken und Tests geben - dieses befinde sich gerade in der Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsministerium.

Eine Rücknahme der Streichung der Faschingsferien dürfte es trotz vielfältiger Proteste indes nicht geben. "Bei den Faschingsferien ist die Position bekannt, da gibt es nichts Neues", sagte Piazolo (Lesen Sie dazu: Faschingsferien gestrichen - Sonthoferin schreibt offenen Brief an Kultusminister Piazolo).