Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Reisebeschränkungen während Corona-Lockdown

Wohin fliegen Menschen mitten in der Corona-Pandemie?

Leer in Zeiten der Corona-Pandemie: der Flughafen München.

Leer in Zeiten der Corona-Pandemie: der Flughafen München.

Bild: Marlene Weyerer

Leer in Zeiten der Corona-Pandemie: der Flughafen München.

Bild: Marlene Weyerer

Die Mitarbeiter am leeren Münchner Flughafen vermissen den Trubel. Die wenigen Passagiere haben eigene Gründe, hier zu sein: Urlaub, Liebe oder Käsemaschinen.
Leer in Zeiten der Corona-Pandemie: der Flughafen München.
Von Marlene Weyerer
27.02.2021 | Stand: 12:39 Uhr

Trotz Corona hat sich die österreichische Familie entschlossen, in den Urlaub zu fahren. Aber dann sind sie schon am Münchner Flughafen gestrandet. Wegen Corona. Ihren Namen will die Familie nicht in der Zeitung lesen. Auch andere Reisende in dieser Geschichte werden lieber nur mit Vornamen genannt. „Dann sind wir wieder die Bösen, die das Virus verbreiten“, sagt die Mutter. „Aber man will sich die Freiheit eben nicht nehmen lassen“, sagt der Vater. Die beiden kleinen Kinder sagen nichts zu dem Thema, sie laufen und kraxeln aufgeregt um die Eltern herum.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat