Internationale Aufstellung

CS:GO-Team Vitality verpflichtet Ex-Astralis-Trio um dupreeh

Vitality

Drei Dänen um dupreeh stoßen neu in die bislang französische Aufstellung von Vitality.

Bild: Team Vitality

Drei Dänen um dupreeh stoßen neu in die bislang französische Aufstellung von Vitality.

Bild: Team Vitality

Team Vitality geht mit grundlegenden Veränderungen in die neue Counter-Strike-Saison: In Zukunft geht die Mannschaft mit einem langjährigen Astralis-Trio an den Start.

##alternative##
dpa
07.01.2022 | Stand: 14:36 Uhr

Team Vitality geht mit grundlegenden Veränderungen in die neue Counter-Strike-Saison: In Zukunft geht die Mannschaft mit einem langjährigen Astralis-Trio an den Start.

"Seit unserem Einstieg in CS:GO haben wir daran gearbeitet, an die Spitze zu kommen und die besten Talente aufzubauen, die Frankreich zu bieten hat. Nun ist es Zeit, international zu denken", hieß es von E-Sport-Direktor Fabien "Neo" Devide in einer Ankündigung.

Mit Peter "dupreeh" Rasmussen und Emil "Magisk" Reif stoßen zwei Spieler sowie Coach Danny "zonic" Sørensen in die Aufstellung von Vitality. Dupreeh und zonic waren seit der Gründung in 2016 Teil von Astralis gewesen, hatten ihr ehemaliges Team aber wie Magisk nach dem Ablauf ihrer Verträge zum Jahreswechsel verlassen. Bei Vitality ersetzen sie drei Franzosen um Richard "shox" Papillon, der sich Team Liquid anschloss.

Vitality stellt damit erstmals keine rein französischsprachige Aufstellung mehr. Der Wechsel signalisiert einen breiteren Trend in der CS:GO-Szene: G2 war diesen Weg bereits 2019 eingeschlagen, auch Fnatic tritt nach Jahren mit einem rein schwedisch besetzten Team mittlerweile mit einer gemischten Aufstellung an.