Team von Youtuber HandofBlood

Eintracht Spandau: Der durchgeplante E-Sport-Kultverein

Eintracht Spandau

Youtuber HandofBlood (2.v.l.) bei der Präsentation seines League-of-Legends-Kaders für Eintracht Spandau.

Bild: Eintracht Spandau

Youtuber HandofBlood (2.v.l.) bei der Präsentation seines League-of-Legends-Kaders für Eintracht Spandau.

Bild: Eintracht Spandau

Bier zum Zähneputzen, Dosenravioli als Teamcatering und die Trainingsstätte im Schrebergarten: Beim Vorstellungsvideo des Gaming-Hauses will die von Youtuber Max "HandofBlood" Knabe neu gegründete E-Sport-Organisation Eintracht Spandau ein sehr genaues Bild von sich selbst zeichnen.

##alternative##
dpa
07.01.2022 | Stand: 16:06 Uhr

Die Geschichten um E-Sport-Wettbewerbe leben oft von Rivalitäten. So zählen etwa in der europäischen LoL-Liga LEC die Matches zwischen G2 Esports und Fnatic zu den klassischen Publikumsmagneten.

Bei BIG und der Eintracht ist allein die Herkunft schon Grund genug für die Rivalität. "Zwischen Berlin und Spandau gibt es auf jeden Fall Differenzen, die dann in der Kluft der Beschwörer geklärt werden müssen", sagt Team-Manager Westphal mit einem großen Lachen.

Der Trubel um Eintracht Spandau könnte also auch den anderen Teams in der Prime League zugutekommen. Die regionalen Ligen in Frankreich und Spanien haben die deutsche Liga in den Zuschauendenzahlen bei weitem überholt. Unter anderem, weil dort berühmte Influencer ihre eigenen Teams aufgestellt und so ihre Communitys mit an den E-Sport gebunden haben. Ob das auch in der Prime League klappt, werden wohl die kommenden Wochen zeigen.

Auftaktspiel Eintracht Spandau gegen Gamerlegion

Die Liga gibt den Spandauern mit dem Eröffnungsspiel am Dienstag gegen Gamerlegion einen gewissen Stellenwert. Auf die Frage nach den Chancen für einen Auftaktsieg gibt es von Westphal erst einmal eine bedeutungsschwangere Pause - und Grinsen. "Ja also. Wir schauen uns das Match an. Aber ich denke schon, dass wir es für uns entscheiden können", sagt er.

Lesen Sie auch
##alternative##
Neue Organisation

Youtuber HandOfBlood gründet E-Sport-Team Eintracht Spandau

"Die werden weggeklatscht, wollte er sagen", legt Baltes mit einem Schmunzeln nach.

Tatsächlich legt sich Eintracht Spandau die sportlichen Ziele zunächst nicht zu hoch. "Wir wollen erstmal ankommen im ersten Jahr in der Prime League und uns im oberen Mittelfeld platzieren", sagt Westphal.

Wichtig sei es zunächst, Infrastruktur aufzubauen. "In den nächsten Jahren wollen wir dann immer um die Titel kämpfen und auch beim EU Masters mit dabei sein."