Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Faszination Kneipp

Eisige Kälte im vermeintlichen Paradies

Der 73-jährige Pfarrer Sebastian Kneipp brach am 3. Februar 1895 zu einer großen Reise in die Schweiz und nach Frankreich auf.

Der 73-jährige Pfarrer Sebastian Kneipp brach am 3. Februar 1895 zu einer großen Reise in die Schweiz und nach Frankreich auf.

Bild: Archiv Gäste-Zeitung

Der 73-jährige Pfarrer Sebastian Kneipp brach am 3. Februar 1895 zu einer großen Reise in die Schweiz und nach Frankreich auf.

Bild: Archiv Gäste-Zeitung

Als Pfarrer Sebastian Kneipp im Winter 1895 nach Paris reiste
Der 73-jährige Pfarrer Sebastian Kneipp brach am 3. Februar 1895 zu einer großen Reise in die Schweiz und nach Frankreich auf.
Redaktion Buchloer Zeitung
04.01.2021 | Stand: 11:56 Uhr

Zwei geistliche Herren unterwegs in Europa: Pfarrer Sebastian Kneipp unternahm ab 1891 über 30 Vortragsreisen und sprach vor tausenden begeisterten Anhängern seiner naturheilkundlichen Lehre. Dabei begleitete ihn fast immer sein treuer Weggefährte Pfarrer Alois Stückle, der aus Mindelau, einem Nachbardorf von Wörishofen, stammte. Stückle war „Mädchen für alles“.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat