DEL

Impfungen bei Wild Wings sorgt für Spielverlegung

Schwenninger Wild Wings

Die Spieler der Schwenninger Wild Wings sollen ihre Booster-Impfungen bekommen.

Bild: Armin Weigel

Die Spieler der Schwenninger Wild Wings sollen ihre Booster-Impfungen bekommen.

Bild: Armin Weigel

Auch die Eishockey-Profis der Schwenninger Wild Wings werden sich erneut gegen das Coronavirus impfen lassen.

##alternative##
dpa
07.01.2022 | Stand: 15:53 Uhr

Auch die Eishockey-Profis der Schwenninger Wild Wings werden sich erneut gegen das Coronavirus impfen lassen.

Wegen der Booster-Impfungen wird das Heimspiel gegen die Augsburger Panther vom 12. Januar auf den 18. Februar verlegt, wie beide Clubs mitteilten. Die Spieler der Augsburger Panther haben nach Vereinsangaben ihren nächsten Piks bereits im Dezember bekommen.

Vor dem Jahreswechsel hatte sich die Deutsche Eishockey Liga mit den Vereinen darauf verständigt, dass Auffrischungsimpfungen Priorität haben sollen. Teams dürfen dafür in beiderseitigem Einverständnis Spiele verlegen und den Spielern die Möglichkeit geben, sich nach der Impfung zu schonen. Wegen der Booster-Impfungen der Mannheimer Profis wurde beispielsweise auch das eigentlich für den 4. Januar angesetzte Spiel der Adler in Nürnberg verschoben.