Mit Musik Gutes tun

Macher der Buchloer Serenaden spenden 1000 Euro

Serenade Spendenübergabe

Spendenübergabe im Buchloer Rathaus: (vorne, von links) Renate Dantinger und Marlies Schunke von der BRK Tagespflege, Serenaden-Koordinator Helmut Jambor, Silvia Kricke von der Nachbarschaftshilfe, (hinten, von links) Bürgermeister Robert Pöschl, Pfarrer Christian Fait von der evangelischen Kirchengemeinde und Karlheinz Nusser von der katholischen Pfarrei.

Bild: Stadt Buchloe

Spendenübergabe im Buchloer Rathaus: (vorne, von links) Renate Dantinger und Marlies Schunke von der BRK Tagespflege, Serenaden-Koordinator Helmut Jambor, Silvia Kricke von der Nachbarschaftshilfe, (hinten, von links) Bürgermeister Robert Pöschl, Pfarrer Christian Fait von der evangelischen Kirchengemeinde und Karlheinz Nusser von der katholischen Pfarrei.

Bild: Stadt Buchloe

Erlös der Buchloer Serenaden geht an Tagespflege des Roten Kreuzes und an die Nachbarschaftshilfe der evangelischen Kirche. Wie das Geld verwendet wird.
##alternative##
Von Redaktion Buchloe
14.11.2021 | Stand: 05:00 Uhr

Die Macher der Buchloer Serenaden unterstützen die Tagespflege des Bayerischen Roten Kreuzes und die Nachbarschaftshilfe der evangelischen Kirche. Trotz massiver Einschränkungen beim Konzertbetrieb durch Corona spendete die Buchloer Serenade auch dieses Jahr einen Betrag von 1000 Euro an gemeinnützige Organisationen. Jeweils 500 Euro gingen an die BRK- Tagespflege und die Nachbarschaftshilfe. Renate Dantinger vom BRK berichtete, dass das Geld demenzkranken Menschen zugutekommt, die so einen geordneten Tagesablauf erhalten. Die Betreuungsmittel, die durch Spenden mitfinanziert werden, setze die Tagespflege für diese Zwecke ein.

Lob für Helmut Jambor, den Koordinator der Buchloer Serenaden

Silvia Kricke von der Nachbarschaftshilfe der evangelischen Kirche sieht ihre ehrenamtliche Aufgabe in der kurzfristigen, alltäglichen Hilfe, etwa durch Einkaufen oder kleine handwerkliche Tätigkeiten. Behördengänge oder auch einfach mal ein Gespräch gehörten aber auch dazu. Buchloes Bürgermeister Robert Pöschl hob die Bedeutung dieser gemeinnützigen Einrichtungen für das gesellschaftliche Zusammenleben hervor. Außerdem lobte Pöschl auch das Engagement des Koordinators der Buchloer Serenade, Helmut Jambor.

Lesen Sie auch:

Den Abschied vom Sommer musikalisch versüßt

Lesen Sie auch
##alternative##
Klima-Aktionswoche Ostallgäu

Buchloer können schmunzelnd über das Klima nachdenken

In der Kirche wird es noch einmal festlich