Marktoberdorf/Leverkusen

Saison-Aus für Volland

Fußballprofi dürfte drei Monate fehlen
##alternative##
Von dpa, az
26.02.2020 | Stand: 16:39 Uhr

Stürmer Kevin Volland (27) wird dem Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen wohl drei Monate fehlen. Damit dürfte die Saison für den Marktoberdorfer gelaufen sein. Der Vize-Kapitän der Werkself hatte sich bei einem Zweikampf im Europa-League-Spiel gegen den FC Porto (2:1) am vergangenen Donnerstag einen Riss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zugezogen. Das ergab eine weitere Untersuchung Anfang der Woche in München, wo der Bayer-Profi auch operiert wurde. Der lange Ausfall des Torjägers trifft Bayer an der empfindlichsten Stelle. Denn ohne den zuverlässigen Schützen, der an 18 von 40 Bundesligatreffern in dieser Saison direkt beteiligt war, fehlt dem Tabellenfünften die Entschlossen- und Treffsicherheit im Angriff.

„Das ist natürlich bitter für uns“, sagte Abwehrspieler Sven Bender. Gerade mit Blick auf die nächsten Aufgaben in drei Wettbewerben. Bei den Spielen in Porto am Donnerstag, in Leipzig am Sonntag und danach gegen Union Berlin entscheidet sich, wo die Reise für die ambitionierten Leverkusener hinführt. Bayer-Coach Peter Bosz muss nun schauen, wie er seine Angriffsreihe ohne „Mr. Zuverlässig“ bildet. Er wird die Vertretung seines besten Torschützen auf mehrere Schultern verteilen müssen. Kai Havertz ist wieder in guter Form, auch Moussa Diaby und Nadiem Amiri, die beiden Torschützen gegen Augsburg, kommen immer besser zum Abschluss. Im Hause Diaby wird allerdings Nachwuchs erwartet, daher kann der junge Franzose kurzfristig ausfallen.