Kampf gegen die Pandemie

Österreich bald mit zehn Millionen Corona-Tests

Österreich testet viel. Die Corona-Teststation im Wiener Austria Center.

Österreich testet viel. Die Corona-Teststation im Wiener Austria Center.

Bild: Hans Punz/dpa

Österreich testet viel. Die Corona-Teststation im Wiener Austria Center.

Bild: Hans Punz/dpa

Das Nachbarland setzt beim Kampf gegen die Corona-Pandemie auf häufige Tests. Nun durchbricht deren Zahl in Österreich bald eine Schallmauer.
dpa
05.02.2021 | Stand: 14:42 Uhr

Österreich wird nach den Worten von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) in Kürze die Marke von zehn Millionen Corona-Tests überschreiten - rund 4,5 Millionen als PCR-Tests und 5,5 Millionen als Antigentests. Außerdem strebe das Land mittelfristig eine Verdoppelung der täglichen Testkapazitäten auf dann mehr als 100.000 an, sagte Anschober am Freitag in Wien. Nach Angaben des Robert Koch-Institutes (RKI) sind im neunmal bevölkerungsreicheren Deutschland seit Ausbruch der Pandemie knapp 41 Millionen PCR-Tests gemacht worden.

Österreich: Zum Friseur nur mit negativem Corona-Test.

Die Regierung in Wien geht davon aus, dass die aktuellen Corona-Zahlen mit der Öffnung der Geschäfte und der Friseure ab Montag wieder steigen. Da landesweit die Testkapazitäten ausgebaut werden, könnte diese Entwicklung auch mit den vermehrt genommenen Proben zusammenhängen. Für einen Besuch beim Friseur oder die Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen wie Massagen ist ein negativer Coronatest nötig. Auch bei vielen Apotheken können ab nächster Woche kostenlos Antigentests gemacht werden. Österreich habe dann "eine europaweit praktisch einzigartige Teststruktur", so Anschober.

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen liegt in Österreich aktuell bei 106, in Deutschland bei 83.

Wir berichten in unserem Newsblog laufend über die aktuelle Corona-Entwicklung in der Region Allgäu und in der Welt

Lesen Sie auch: Es gibt noch gute Gesundheitsnachrichten: Die Grippewelle 2020/2021 fällt bislang extrem mild aus. Aktuell sind in Deutschland kaum Influenza-Fälle bekannt.