Rätselhafter Unfall in Vorarlberg

20-Jähriger stark blutend auf Straße gefunden: Familie behindert Sanitäter

Laut eigenen Angaben ist ein 20-Jähriger in Fußach mit dem Fahrrad gestürzt. Er wurde stark blutend aufgefunden.

Laut eigenen Angaben ist ein 20-Jähriger in Fußach mit dem Fahrrad gestürzt. Er wurde stark blutend aufgefunden.

Bild: Dietmar Mathis, dpa (Symbolbild)

Laut eigenen Angaben ist ein 20-Jähriger in Fußach mit dem Fahrrad gestürzt. Er wurde stark blutend aufgefunden.

Bild: Dietmar Mathis, dpa (Symbolbild)

Stark blutend wurde ein 20-Jähriger in Fußach aufgefunden. Die Familie behindert die Arbeit der Sanitäter, die Mutter bricht zusammen.
24.09.2021 | Stand: 11:36 Uhr

Ein 20-Jähriger ist im Vorarlberger Fußach mit stark blutenden Wunden an Händen, Kopf und Armen auf der Bundesstraße gefunden worden. Die Rettungskräfte verarzteten den jungen Mann. Während der Erstversorgung kamen jedoch immer mehr Familienmitglieder des Verletzten dazu und behinderten die Arbeit der Sanitäter. Die Polizei musste eingreifen. Die Mutter des 20-Jährigen kollabierte laut Polizei vor Aufregung. Ein weiterer Rettungswagen wurde für sie angefordert.

Stark blutender 20-Jähriger: Laut eigenen Angaben mit dem Fahrrad gestürzt

Die Rettungskräfte brachten den jungen Mann ins Krankenhaus nach Bregenz. Laut eigegen Angaben stürzte er zuvor mit seinem Fahrrad, wobei er sich die Verletzungen zuzog. Anschließend sei er nach Hause gelaufen. Kurze Zeit später sei er aber wieder gegangen, weshalb die Familienangehörigen nach ihm suchten.

Weitere Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.