Wegen Sekundenschlafs

Auto kommt auf der A12 in Tirol von der Fahrbahn ab - Beifahrer stirbt

Nach einem Unfall auf der A12 in Radfeld (Tirol) ist ein Mann gestorben.

Nach einem Unfall auf der A12 in Radfeld (Tirol) ist ein Mann gestorben.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Nach einem Unfall auf der A12 in Radfeld (Tirol) ist ein Mann gestorben.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Eine 66-Jährige kommt auf der A12 in Tirol wegen Sekundenschlafs mit ihrem Auto von der Straße ab. Ihr Beifahrer, ihr Ehemann, stirbt später im Krankenhaus.
19.09.2022 | Stand: 21:31 Uhr

Auf der A12 bei Radfeld (Tirol) hat es am Montag einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben. Wie aus einem Polizeibericht hervorgeht, waren eine 66-jährige Deutsche und ihr Ehemann gegen 16 Uhr auf der Inntalautobahn in Richtung Kufstein unterwegs.

Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafes geriet die Frau mit dem Wagen über den rechten Fahrbahnrand hinaus und fuhr eine Böschung hinunter, wobei das Auto gegen mehrere Bäume prallte. Bei dem Unfall zog sich der 64-jährige Ehemann der Frau, der auf dem Beifahrersitz saß, schwere Verletzungen zu.

Mann stirbt nach Unfall auf der A12 in Tirol

Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus, wo er seinen Verletzungen erlag. Die 66-jährige Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am Fahrzeug entstand laut Polizei schwerer Sachschaden.

Mehr Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.