Unfall im Tannheimer Tal

Wanderer verliert am Aggenstein den Halt und stürzt auf Frau

Am Gipfelbereich des Aggensteins sind am Mittwochnachmittag eine Frau und ein Mann schwer verletzt worden.

Am Gipfelbereich des Aggensteins sind am Mittwochnachmittag eine Frau und ein Mann schwer verletzt worden.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Am Gipfelbereich des Aggensteins sind am Mittwochnachmittag eine Frau und ein Mann schwer verletzt worden.

Bild: Benedikt Siegert (Archivbild)

Eine Frau und ein Mann sind bei einem Unfall am Mittwoch im Tannheimer Tal schwer verletzt worden. Der 55-Jährige hatte am Aggenstein den Halt verloren.
22.09.2021 | Stand: 21:09 Uhr

Zwei Wanderer sind bei einem Alpinunfall am Mittwochnachmittag im Tannheimer Tal (Tirol) schwer verletzt worden. Ein 55-Jähriger und eine 28-Jährige aus Deutschland waren laut Polizei unabhängig voneinander auf dem Aggenstein bei Grän unterwegs. Der Mann verlor in der Nähe des Gipfels in einem mit Stahlseilen gesicherten Bereich beim Abstieg den Halt.

Frau und Mann am Kopf verletzt

Der 55-Jährige stürzte daraufhin auf die 28-Jährige, die direkt vor ihm war. Die Frau wurde dadurch am Kopf und am Fuß sowie der Mann am Kopf und am Becken verletzt.

Hubschrauber fliegt Verletzte ins Krankenhaus

Andere Wanderer, die den Unfall mitbekommen hatten, setzten sofort einen Notruf ab. Der Notarzthubschrauber RK2 barg die zwei Verletzten am Gipfel des Aggensteins. Die beiden wurden ins Klinikum Immenstadt zur weiteren Behandlung geflogen.

Lesen Sie auch
##alternative##
Verkehrsunfall auf der B13

Autos prallen bei Freising zusammen - sechs Personen verletzt

Weitere Nachrichten aus Österreich finden Sie hier.