Tirol

Autofahrer (22) zieht zwei Skifahrer (19) am Seil - und prallt gegen Kleinbus

Ein 22-jähriger Autofahrer zog in Österreich zwei Skifahrer an einem Tau hinter sich - und prallte gegen einen Kleinbus.

Ein 22-jähriger Autofahrer zog in Österreich zwei Skifahrer an einem Tau hinter sich - und prallte gegen einen Kleinbus.

Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas (Symbolfoto)

Ein 22-jähriger Autofahrer zog in Österreich zwei Skifahrer an einem Tau hinter sich - und prallte gegen einen Kleinbus.

Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas (Symbolfoto)

Ein Autofahrer zog zwei Skifahrer bei Kitzbühel hinter sich her - und verursachte prompt einen Unfall.
Ein 22-jähriger Autofahrer zog in Österreich zwei Skifahrer an einem Tau hinter sich - und prallte gegen einen Kleinbus.
Von Allgäuer Zeitung
17.01.2021 | Stand: 21:35 Uhr

Skijöring nennt sich eine Wintersportart, bei der sich ein Skifahrer an einem Seil von Motofahrzeug, einem Pferd oder Schlittenhunden ziehen lässt. Bei den Winterspielen 1928 in St. Moritz war es sogar einmal olympischer Demonstrationswettbewerb.

Was in einem abgesichterten Stadion durchaus seinen Reiz haben kann, ist im winterlichen Straßenverkehr einfach nur gefährlich. Diese Erfahrung machte jetzt ein 22-jähriger Autofahrer, der gleich zwei Skifahrer an einem Seil hinter seinem Wagen herzog. Die Aktion wäre beinahe ins Auge gegangen.

Doch der Reihe nach.

Bilderstrecke

Schneechaos auf den Allgäuer Straßen

Passiert ist das ganze auf einer Gemeindestraße in Fieberbrunn (bei Kitzbühel). Dort hat ein 22-jähriger am Samstagnachmittag laut Tiroler Landespolizeidirektion mit seinem Auto die beiden Skifahrer bei winterlichen Verhältnissen gezogen. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen Kleinbus.

In einer scharfen Linkskurve kam ihnen ein Kleinbus entgegen, das von einem 19-jährigen Mann aus dem Bezirk Kitzbühel gelenkt wurde.

Autofahrer zieht Skifahrer mit Seil: Leichtsinnige Aktion wird angezeigt

Lesen Sie auch
Aufgrund der Schneefälle kam es am Dienstag zu zahlreichen Verkehrsunfällen und Behinderungen. Ein Schwerpunkt waren Obergünzburg und Untrasried.
Starke Schneefälle

Etliche Fahrzeuge bleiben bei Obergünzburg stecken: Polizei spricht von Verkehrschaos

Da der 22-Jährige laut Polizei mit seinem Fahrzeug zu weit in der Fahrbahnmitte fuhr, kam es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Alle Beteiligten hatten bei dem durch Leichtsinn ausgelösten Unfall Glück im Unglück.

Der 19-Jährige Kleinbus-Lenker zog sich leichte Verletzungen zu. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden.

Der 22-jährige Lenker und die beiden 19-Jährigen Skifahrer erhielten Anzeigen.

Lesen Sie auch: Es geht also auch in Bayern: Böbinger Skilift stundenweise zu mieten