Wilde Verfolgungsjagd in Vorarlberg

Betrunkener Verkehrsrowdy flüchtet vor Polizei: Andere Autofahrer verhindern Zusammenstoß

Ein Raser ist am Dienstagabend vor der Polizei in Hard (Vorarlberg) geflüchtet.

Ein Raser ist am Dienstagabend vor der Polizei in Hard (Vorarlberg) geflüchtet.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Ein Raser ist am Dienstagabend vor der Polizei in Hard (Vorarlberg) geflüchtet.

Bild: Patrick Seeger, dpa (Symbolbild)

Viel zu schnell kommt ein Autofahrer der Polizei in Hard entgegen. Anstatt anzuhalten, tritt der 25-Jährige aufs Gas und saust davon - die Polizei hinterher.
28.07.2021 | Stand: 15:25 Uhr

Über 1,6 Promille Alkohol hatte ein Autofahrer intus, der am frühen Dienstagabend vor der Polizei in Hard (Vorarlberg) geflohen ist. Eine Streife war nach Angaben der Beamten auf der Hofsteigstraße in Richtung Zentrum unterwegs, als ihr auf Höhe des Spar-Markts Schäfferhof ein Wagen mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Lauterach entgegenkam.

25-Jähriger tritt aufs Gas

Das Polizeiauto wendete und verfolgte den Wagen mit Blaulicht und Folgetonhorn - doch statt anzuhalten trat der Fahrer aufs Gas. Der 25-Jährige erhöhte das Tempo, offenbar um einer Kontrolle zu entgehen.

Sieben Streifen und ein Hubschrauber verfolgen den Fahrer

Lesen Sie auch
##alternative##
Mit Tempo 100 durch München

Polizei stoppt illegales Autorennen im Münchner Stadtgebiet

Sein Pkw überschritt bei der Verfolgungsjagd mehrmals die zulässige Geschwindigkeit. Hinter ihm waren insgesamt sieben Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber her. Nur mit viel Glück kam es laut Polizei zu keinem Unfall: Mehrere Autofahrer mussten ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Nachdem er die Streife abgeschüttelt hatte, fuhr der 25-Jährige auf einen Parkplatz an der Bregenzerache in Lauterach. Dort stellte er den Wagen ab.

Insassen flüchten zu Fuß weiter

Der Fahrer sowie zwei weitere Insassen flüchteten anschließend zu Fuß in verschiedene Richtungen. Die Polizei konnte aber kurze Zeit später die beiden Mitfahrer schnappen. Natürlich fahndeten die Beamten weiter nach dem 25-Jährigen.

Polizei stellt Flüchtigen an Wohnung

Am Abend konnte die Polizei den Gesuchten an seiner Wohnung in Schwarzach (Vorarlberg) stellen. Polizisten nahmen den 25-Jährigen mit zur Wache. Dort testeten die Beamten den Mann auf Alkohol. Laut Atemtest hatte er 0,81 mg/l intus - das entspricht einem Wert von 1,62 Promille.

Raser wegen Gefährdung angezeigt

Die Polizei zeigte den Verkehrsrowdy wegen Rasens und Gefährdung des Straßenverkehrs bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch an. Wer bei der halsbrecherischen Fahrt des 25-Jährigen gefährdet wurde oder ausweichen musste, soll sich bei der Polizei in Hard melden unter der Telefonnummer +43 (0) 59 133 8125.

Lesen Sie auch: Motorradfahrer fliegt nach Frontalzusammenstoß über Mauer