Arbeitsunfall

Bauarbeiter stürzt in Dornbirn vom Dach und verletzt sich schwer

Weil er einen Schritt zu weit nach hinten machte, fiel ein 47-jähriger Bauarbeiter in Dornbirn vom Dach eines Gebäudes und verletzte sich dabei schwer.

Weil er einen Schritt zu weit nach hinten machte, fiel ein 47-jähriger Bauarbeiter in Dornbirn vom Dach eines Gebäudes und verletzte sich dabei schwer.

Bild: Matthias Balk, dpa (Symbolbild)

Weil er einen Schritt zu weit nach hinten machte, fiel ein 47-jähriger Bauarbeiter in Dornbirn vom Dach eines Gebäudes und verletzte sich dabei schwer.

Bild: Matthias Balk, dpa (Symbolbild)

Ein 47-jähriger Bauerarbeiter fällt bei Abrissarbeiten vom Dach eines Gebäudes und landet auf einer Eisenstiege. Er kommt schwer verletzt ins Krankenhaus.
12.02.2021 | Stand: 11:08 Uhr

Zu einem Arbeitsunfall ist es am Mittwoch, 11. Februar, gegen 13 Uhr auf einer Baustelle in Dornbirn gekommen. Ein 47-jährige Bauarbeiter einer Firma, die Abrissarbeiten an einem Dachstuhl durchführte, bediente nach Angaben der Polizei den Abrisskran mit einer Funkfernbedienung. Um einen besseren Überblick zu haben, begab sich der Mann auf das Dach des ersten Obergeschosses.

Während er den Abrisskran bediente, machte er laut Polizei einen Schritt zu viel nach hinten und fiel knapp drei Meter in die Tiefe auf eine Eisenstiege. Der 47-Jährige erlitt bei dem Sturz schwere Verletzungen im Bereich des Oberkörpers. Der Mann wurde ins Krankenhaus Dornbirn gebracht.

Lesen Sie auch: Jugendlicher bei Fastnachts-Autokorso schwer verletzt