Wohnung in Innsbruck brennt - Elfjähriger setzt Notruf ab

Symbolfoto Feuerwehr, Brand, Feuer, Einsatz Feature

In Innsbruck hat es gebrannt, verletzt wurde aber niemand.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In Innsbruck hat es gebrannt, verletzt wurde aber niemand.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

In Innsbruck hat es in einer Wohnung gebrannt. Dass nichts Schlimmeres passiert ist, ist einem Elfjährigen zu verdanken.
16.06.2021 | Stand: 07:49 Uhr

Wie die Polizei berichtet, geriet in einer Wohnung in Innsbruck Wilten am Dienstagabend vermutlich aufgrund eines technischen Defektes ein Ölbrenner in Brand.

Als ein elfjähriger Hausbewohner nach Hause kam, bemerkte er im Treppenhaus den Signalton des Rauchmelders sowie starke Rauchentwicklung in der Wohnung und setzte einen Notruf ab. Im Anschluss wurde der Brand von der Berufsfeuerwehr Innsbruck gelöscht. Es entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe. Personen wurden nicht verletzt.

Lesen Sie auch: Brand in Allianz Arena: Feuer vor EM-Spiel sorgt für Schock