Feuer in Söll

Wohnhaus brennt in Söll - Feuerwehr rettet Mensch und Hund mit der Drehleiter

Symbolbild - Feuerwehr

Am späten Mittwochabend hatte die Feuerwehr einen Einsatz in Söll: Im Erdgeschoss und Treppenhaus eines Wohnhauses brannte es.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Am späten Mittwochabend hatte die Feuerwehr einen Einsatz in Söll: Im Erdgeschoss und Treppenhaus eines Wohnhauses brannte es.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

In Söll hat ein Wohnhaus am späten Mittwochabend gebrannt. Die Feuerwehr rettete eine Person samt Hund mit der Drehleiter aus dem Gebäude.
07.10.2021 | Stand: 07:56 Uhr

Im Erdgeschoss eines Mehrparteienhauses in Söll in Österreich ist am späten Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Nach Polizeiangaben standen das Erdgeschoss sowie das Treppenhaus in Vollbrand, als die Einsatzkräfte eintrafen.

Bis auf eine Person hatten bereits alle Bewohner das brennende Haus verlassen. Die Feuerwehr brachte den Brand unter Kontrolle und barg eine Person samt Hund über eine Drehleiter aus dem Gebäude.

Drei Menschen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung

Drei Bewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten zwei Bewohner im Alter von 28 und 23 Jahren in der Küche im Erdgeschoss gekocht. Dabei waren sie wohl eingeschlafen und hatten das Feuer zu spät bemerkt.

Die Polizei ermittelt zur genauen Ursache. Während des Einsatzes war die Eiberg-Bundesstraße für den Verkehr gesperrt.

Weitere Meldungen aus Österreich finden Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Drei Männer mit Rauchvergiftung

Brand in Lagerhalle in Dornbirn: Feuer zerstört Gebäude komplett