Schwerer Unfall in Innsbruck

Bus erfasst Fußgängerin in Innsbruck

Eine 60-Jährige ist in Innsbruck von einem Bus erfasst worden.

Eine 60-Jährige ist in Innsbruck von einem Bus erfasst worden.

Bild: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Eine 60-Jährige ist in Innsbruck von einem Bus erfasst worden.

Bild: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Eine 60-jährige Frau ist am Mittwoch in Innsbruck von einem Bus erfasst worden. Die Frau erlag ihren schweren Verletzungen in der Klinik.
21.06.2022 | Stand: 14:44 Uhr

Aktualisiert am Dienstag, 21. Juni - Wie die Polizei aus Österreich jetzt mitteilt, ist die Frau noch am selben Abend ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen.

Bei einem Unfall in Innsbruck ist eine Frau schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein Bus von der Sillgasse kommend über die Kreuzung in die Meinhardstraße ein. Gleichzeitig betrat eine 60-Jährige die Straße. Zeugenaussagen zufolge lief sie sofort los, als die Ampel dort auf grün schaltete.

Unfall in Innsbruck: Frau wird von Bus erfasst

Sie wurde von dem Bus erfasst und erlitt schwere Verletzungen. Ersthelfer und Rettungskräfte versorgten sie an der Unfallstelle. Anschließend wurde sie mit lebensbedrohlichen Verletzungen in die Klinik nach Innsbruck gebracht.

Mit einer Vollbremsung hatte der Busfahrer noch versucht, den Unfall zu verhindern. Dabei wurden zwei Fahrgäste verletzt. Menschen die ebenfalls durch die Bremsung verletzt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in Innsbruck zu melden.

Mehr Nachrichten aus Vorarlberg, Tirol und ganz Österreich finden Sie laufend auf www.allgaeuer-zeitung.de/oesterreich.

Lesen Sie auch
##alternative##
Busunglück bei Blaustein

Bahn rammt Bus nahe Ulm: Zwei Schwerverletzte und Schaden in Millionenhöhe

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.