Unfall mit Paraglider

Deutscher Gleitschirmflieger stürzt im Tennengebirge in den Tod

Ein Gleitschirmpilot ist im Tennengebirge in Österreich in den Tod gestürzt.

Ein Gleitschirmpilot ist im Tennengebirge in Österreich in den Tod gestürzt.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein Gleitschirmpilot ist im Tennengebirge in Österreich in den Tod gestürzt.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Ein Gleitschirmflieger aus Baden-Württemberg ist in Österreich abgestürzt. Der 61-Jährige war südlich von Salzburg im Tennengebirge unterwegs.
13.08.2021 | Stand: 16:43 Uhr

Ein 61 Jahre alter Gleitschirmflieger aus Baden-Württemberg ist im österreichischen Tennengebirge südlich von Salzburg tödlich verunglückt. Der Mann aus Öhringen im Hohenlohekreis war beim Versuch einer Notlandung in rund 2.100 Metern Höhe abgestürzt, wie die Polizei in Salzburg am Freitag mitteilte.

Der Mann war demnach im Rahmen einer Gleitschirmveranstaltung am Donnerstagnachmittag ungefähr 300 Meter oberhalb des Eiskogelgipfels bei Werfen (Pongau/Bundesland Salzburg) in Schwierigkeiten geraten. Er versuchte noch eine Notlandung mit dem Rettungsschirm.

Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Nach dem Absturz sei sofort eine Rettungsaktion eingeleitet worden. Für den Piloten kam aber jede Hilfe zu spät. Die Unfallursache war zunächst unklar. Der Polizei zufolge gibt es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Materialfehler.

Weitere Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.