Unfall am Brenner

Deutscher stürzt mit Campingbus von der Brenner-Bundesstraße

An der Brennerstraße gab es einen Unfall.

An der Brennerstraße gab es einen Unfall.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

An der Brennerstraße gab es einen Unfall.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Wegen zwei Holzpflöcken auf der Straße musste der Fahrer ausweichen und stürzte dann von der Straße.
28.01.2021 | Stand: 07:06 Uhr

Ein deutscher Autofahrer ist am Mittwoch mit dem Auto von der Brennerstraße gestürzt. Wie die Tiroler Polizei berichtet, fuhr der 71-Jährige in Mutters mit einem Campingbus auf der Brenner-Bundesstraße 182 in Richtung Norden. Im Gewerbegebiet Mutters, konnte er zwei auf der Fahrbahn liegenden Holzpflöcken nicht mehr ausweichen und überfuhr diese. Dadurch geriet er ins Schleudern und schoss über den rechten Fahrbahnrand hinaus.

Campingbus brannte vollständig aus

Der Campingbus stürzte die steil abfallende Böschung hinunter, kam auf einer Gemeindestraße zum Stillstand, geriet in Vollbrand und brannte vollständig aus. Der Mann konnte sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien und wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde von der Rettung ins Landeskrankenhaus Hall iT eingeliefert. Unter schwerem Atemschutz konnten die Feuerwehren Mutters und Kreith den Brand des Campingbusses löschen. Am Campingbus entstand Totalschaden.