Österreich

Gesundheitsminister: Verschärfungen der Corona-Maßnahmen bei starken Zuwächsen

Österreichs Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Österreichs Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Bild: picture alliance/dpa/APA | Georg Hochmuth

Österreichs Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).

Bild: picture alliance/dpa/APA | Georg Hochmuth

Wie geht es in der Corona-Krise in Österreich weiter? Am Montag will die Regierung über weitere Maßnahmen oder Lockerungen entscheiden.
Österreichs Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne).
Von Allgäuer Zeitung
24.02.2021 | Stand: 05:53 Uhr

Am Montag will die Regierung in Österreich über weitere Maßnahmen oder Lockerungen in der Corona-Krise entscheiden. Für Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sind Verschärfungen dann unumgänglich, „wenn sich sehr starke unkontrollierte Zuwächse für die nächsten Wochen zeigen würden“.

Die derzeit leicht steigenden Infektionszahlen erfüllen ihn mit Sorge. Den Entscheidungen am Montag will er nicht vorgreifen, sagte er im APA-Interview. Vorstellen könne er sich künftig aber auch regionale Maßnahmen.

Für Anschober sind die nächsten Tage die „Phase einer präzisen Überprüfung des Infektionsgeschehens“, erklärte er. Davon werden die Entscheidungen am Montag „wesentlich“ abhängen.

(Lesen Sie auch: Tirol und Tschechien: Deutschland verlängert Grenzkontrollen um acht Tage)