Lotto

Glück hoch zwei: Rentner in Österreich mit doppeltem "Sechser"-Tipp

Ein Rentner in Österreich hat beim Lotto besonders viel Glück und schon zwei Mal "sechs Richtige" getippt.

Ein Rentner in Österreich hat beim Lotto besonders viel Glück und schon zwei Mal "sechs Richtige" getippt.

Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas (Symbolfoto)

Ein Rentner in Österreich hat beim Lotto besonders viel Glück und schon zwei Mal "sechs Richtige" getippt.

Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jan Woitas (Symbolfoto)

Glückspilz in Serie: Ein Rentner in Österreich hat schon zweimal "sechs Richtige" im Lotto getippt und mehrere weitere ansehnliche Geldsummen gewonnen.
Ein Rentner in Österreich hat beim Lotto besonders viel Glück und schon zwei Mal "sechs Richtige" getippt.
dpa
20.02.2021 | Stand: 15:05 Uhr

Wie die Österreichischen Lotterien am Samstag berichteten, kam der Mann jetzt bei LottoPlus mit sechs Richtigen und weiteren Gewinnreihen auf eine Gewinnsumme von 284 000 Euro.

"Der Gewinn kam gerade richtig, denn vom ersten Sechser ist eh nicht mehr viel Geld übrig", sagte der Mann nach Angaben der Lotteriegesellschaft. Er hatte 2012 zusammen mit einem anderen Lottospieler den Jackpot geknackt und mehr als 950 000 Euro gewonnen. Das Geld steckte er damals in ein Grundstück und ein Haus.

"Ich kann dem Glück nicht davonlaufen. Es verfolgt mich", zitierte die Lotterie den Mann. Er habe vor einem halben Jahr mit kleineren Gewinnreihen 15 000 Euro gewonnen und vor der Einführung des Euro einmal eine halbe Million Schilling (umgerechnet rund 36 000 Euro).

In Bayern gab es im Vorjahr übrigens 17 Lotto-Millionäre.

Lesen Sie auch: Eurolotto vom 19. Februar: Das sind die Gewinnzahlen und Gewinnquoten

Lesen Sie auch
Die Corona-Krise wirkt sich in Bayern auch aufs Lotto-Spiel aus.
Corona-Krise

Lotto Bayern spürt Corona-Folgen