Brand in Lech

Heizwerk brennt in Lech: 150 Feuerwehrleute im Einsatz

In einem Heizkraftwerk in Lech in Österreich ist in der Nacht auf Dienstag ein Feuer ausgebrochen.

In einem Heizkraftwerk in Lech in Österreich ist in der Nacht auf Dienstag ein Feuer ausgebrochen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In einem Heizkraftwerk in Lech in Österreich ist in der Nacht auf Dienstag ein Feuer ausgebrochen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Lech in Österreich ist ein Feuer in einem Heizkraftwerk ausgebrochen. 150 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Die Lechtalstraße L198 ist gesperrt.
23.02.2021 | Stand: 11:38 Uhr

In Lech in Österreich ist in der Nacht auf Dienstag ein Feuer in einem Heizwerk ausgebrochen. Gegen 0.30 Uhr löste die Brandmeldezentrale beim Heizwerk aus, woraufhin eine Polizeistreife dorthin fuhr. Wie die Polizei mitteilte, stand ein großer Teil des Heizwerks bereits in Brand, als die Beamten eintrafen.

Gemeinsam mit dem Betriebsleiter konnten bis zum Eintreffen der Feuerwehr noch zwei Fahrzeuge vor den Flammen gerettet werden. Die Lechtalstraße L198 wurde komplett gesperrt, die Sperrung dauert voraussichtlich bis in die Mittagsstunden.

150 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz

Zehn Feuerwehren mit 150 Einsatzkräften und 27 Fahrzeugen sowie sechs Mitarbeiter des Roten Kreuzes und mehrere Polizeistreifen sind im Einsatz.

Laut Polizei ist die Brandursache noch unklar. Brandermittler des LKA Vorarlberg sind vor Ort. Da die Löscharbeiten aber noch im Gange sind, kann das Heizwerk frühestens in den späten Nachmittagsstunden betreten werden.

Lesen Sie auch: Eine Million Euro Schaden bei Brand in Weißensberg - Polizei äußert Vermutung zur Ursache

Lesen Sie auch
Eine Hütte im Wald nahe des Freibergsees brannte Mittwochfrüh völlig nieder. Die Oberstdorfer Wehr verhinderte, dass sich der Brand ausbreitete.
Wehr muss durch Tiefschnee

Holzhütte am Freibergsee brennt völlig nieder