Mord und Selbstmord in Reutte

Polizei: 18-Jähriger soll seine Freundin (17) umgebracht und sich selbst in den Tod gestürzt haben

Ein 18-Jähriger soll auf einem Parkplatz in der Ehrenberg Arena bei Reutte (Tirol) seine Freundin umgebracht haben und sich danach selbst in den Tod gestürzt haben.

Ein 18-Jähriger soll auf einem Parkplatz in der Ehrenberg Arena bei Reutte (Tirol) seine Freundin umgebracht haben und sich danach selbst in den Tod gestürzt haben.

Bild: Tobias Schuhwerk

Ein 18-Jähriger soll auf einem Parkplatz in der Ehrenberg Arena bei Reutte (Tirol) seine Freundin umgebracht haben und sich danach selbst in den Tod gestürzt haben.

Bild: Tobias Schuhwerk

Ein junger Mann aus Bayern soll an der Highline 179 in Reutte seine Freundin (17) umgebracht und dann Selbstmord begangen haben. Das sagt die Polizei dazu.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
03.06.2022 | Stand: 16:29 Uhr

In diesem Text berichten wir über einen möglichen Selbstmord. Menschen, die das belasten könnte, finden am Ende des Textes Informationen zu kostenlosen und anonymen Beratungsstellen.

Update, Dienstag 13 Uhr: Mutmaßlicher Täter stammte aus Bayern

Ein 18-Jähriger hat am Montagabend in Reutte (Tirol) mit einem Messer seine Freundin umgebracht und sich anschließend selbst von der Hängebrücke Highlinw 179 in den Tod gestürzt. Wie die Tiroler Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mitteilt, stammte der 18-jähige gebürtig aus Bayern. Er habe aber bereits seit 12 Jahren im Bezirk Imst gelebt. Weitere Details zu seiner Person und den Hintergründen der Tat wurden vorerst nicht genannt. Der Mann soll seine Freundin auf einem Parkplatz der Ehrenberg Arena erstochen haben, ehe er sich von einer Brücke stürzte. Am Tatort waren am heutigen Vormittag keine Spuren mehr zu sehen. Die Ehrenbergarena war für Touristen geöffnet.

+++ Hier lesen Sie unsere Ursprungsmeldung von Dienstagmorgen ++++

Wie das Landeskriminalamt Tirol am Dienstagmorgen mitteilte, fuhr der Mann aus Deutschland am Montag mit seinem Auto und seiner 17-Jährigen Freundin, die aus Österreich stammt, nach Reutte.

Offenbar Mord in Reutte: 18-Jähriger soll mit Klappmesser auf Freundin eingestochen haben

Auf dem Parkplatz der Highline 179 soll der 18-jährige Deutsche mit einem Messer auf die 17-jährige Österreicherin eingestochen haben und ihr so mehrere Stichverletzungen im Brustbereich zugefügt haben. Die Jugendliche starb offenbar im Pkw. Im Anschluss soll sich der junge Mann laut Polizei "in suizidaler Absicht" von der Brücke dort gestürzt haben.

Beide Leichen werden am Dienstag obduziert

Die Polizei stellte die vermutliche Tatwaffe, ein Klappmesser, am Tatort sicher. Das Motiv für diese Tat sowie die näheren Umstände sind noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt. Die beiden Leichen sollen am Dienstag obduziert werden.

Passantin in Reutte/Tirol hatte Selbstmord des Mannes gemeldet

Die Polizei war zum Parkplatz der Highline 179 ausgerückt, nachdem eine Passantin die Beamten am Montag gegen 20.30 Uhr angerufen und den Suizid des jungen Mannes gemeldet hatte. Die Polizei entdeckte kurze Zeit später die Leiche der 17-Jährigen im Auto.

Die Highline 179 ist ein beliebtes Ausflugsziel an der B179 südlich von Reutte in Tirol. Die Fußgänger-Hängebrücke ist eine Seilbrücke über die Fernpassstraße und erstreckt sich in einer Höhe von etwa 114 Meter über die Burgenwelt Ehrenberg. Die Brücke verbindet die Ruine Ehrenberg mit dem Fort Claudia.

Kontakt zur Telefonseelsorge

Üblicherweise berichtet unsere Redaktion nicht über (mögliche) Suizide. In diesem konkreten Fall handelt es sich um eine Ausnahme, da berechtigtes öffentliches Interesse besteht.

Wenn Sie sich selbst in einer psychischen Ausnahmesituation befinden oder Suizidgedanken haben, finden Sie bei der Telefonseelsorge Hilfe. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Sie erreichen die Telefonseelsorge entweder unter 0800/111-0-111 oder 0800/111-0-222. Alternativ finden Sie hier Seelsorge im Chat: https://online.telefonseelsorge.de/content/chatseelsorge.

Mehr Nachrichten aus Füssen und dem südlichen Ostallgäu lesen Sie hier.