Alpinunfall

Landwirt stürzt mit Motorkarren in Tobel ab

AZ

Der Landwirt wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen (Symbolbild).

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Der Landwirt wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen (Symbolbild).

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

In Vorarlberg kam es am Samstag zu einem schweren Alpinunfall. Plötzlich kippte der Motorkarren eines Landwirts in steilem Gelände weg und stürzte ab.
18.09.2021 | Stand: 20:07 Uhr

Der Landwirt (81) war mit dem Motorkarren In Lech im Bereich der Alpwiese in sehr steilem Gelände unterwegs, wo er Mist ausbrachte. Dabei kippte das Fahrzeug seitlich weg und überschlug sich mehrmals, bis es in einem Tobel zum Liegen kam.

Landwirt stürzt in Lech ab: Wanderer alarmieren Rettungskräfte

Der verletzte Landwirt wurde in der Führerkabine eingeklemmt und konnte sich nicht mehr selbständig befreien. Aufmerksame Wanderer beobachteten den Unfall und setzten alarmierten die Rettungskräfte. 81-Jährige wurde von der Feuerwehr Lech aus dem Fahrzeug geschnitten und mit dem Rettungshubschrauber Gallus 1 in das Krankenhaus nach Feldkirch geflogen.

Lesen Sie auch: In den Salzburger Alpen bei Kaprun ist ein Bergsteiger aus München ausgerutscht und in die Tiefe gestürzt. Der Notarzt kann nur noch seinen Tod feststellen.