Zwölfjährige angefahren

Mädchen bei Verkehrsunfall in Innsbruck verletzt

Eine Zwölfjährige wurde bei einem Unfall in Innsbruck verletzt.

Eine Zwölfjährige wurde bei einem Unfall in Innsbruck verletzt.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Eine Zwölfjährige wurde bei einem Unfall in Innsbruck verletzt.

Bild: Carsten Rehder, dpa (Symbolbild)

Ein Mädchen überquert eine Straße bei roter Ampel in Innsbruck. Weil ein Autofahrer eine Zwölfjährige zu spät bemerkte, fuhr er sie an.
08.02.2021 | Stand: 11:33 Uhr

Ein 37-Jähriger hat am Sonntag in Innsbruck ein Mädchen angefahren. Wie die Polizei berichtet, bog er bei grüner Ampel in eine Kreuzung ein. Zur gleichen Zeit überquerte eine zwölfjährige Fußgängerin auf dem Schutzweg die Kreuzung und missachtete dabei die rote Ampel.

Mädchen wird auf die Windschutzscheibe geschleudert

Der Autofahrer konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten, da er das Mädchen zu spät bemerkte, worauf es zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Mädchen kam. Durch den Anprall wurde es über die Motorhaube auf die Windschutzscheibe und weiter auf die Fahrbahn geschleudert. Das Mädchen erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Auch in Augsburg gab es am Sonntag einen schweren Unfall.