Polizeimeldungen aus Innsbruck

Mann bewahrt die Leiche seiner Mutter im Keller auf

Der Polizei hat der Mann aus der Innsbrucker Umgebung bereits gestanden, dass er seine tote Mutter im Keller versteckt hatte.

Der Polizei hat der Mann aus der Innsbrucker Umgebung bereits gestanden, dass er seine tote Mutter im Keller versteckt hatte.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Der Polizei hat der Mann aus der Innsbrucker Umgebung bereits gestanden, dass er seine tote Mutter im Keller versteckt hatte.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Nahe Innsbruck hat ein Mann die Leiche seiner Mutter im Keller aufbewahrt. Sie war im vergangenen Jahr gestorben.
09.09.2021 | Stand: 10:43 Uhr

Beamte der Tiroler Polizei haben nahe Innsbruck einen Mann überprüft, der verdächtigt wurde, illegal Pensions- und Pflegegeld bezogen zu haben. Wie die Polizei berichtet, bestand der Verdacht, dass die Mutter des 66-Jährigen bereits im Juni 2020 verstorben sei.

Die Befragung des Mannes ergab, dass dessen damals 89-jährige Mutter Mitte 2020 zu Hause verstorben ist und der Mann den Leichnam seiner Mutter im Keller des Hauses aufbewahrt hatte, um weiterhin die Pension der Frau und das Pflegegeld zu beziehen.

Im Zuge einer ersten Vernehmung zeigte sich der Mann geständig. Bei der am Obduktion wurden bisher keine Hinweise auf Fremdverschulden gefunden. Laut bisherigen Ermittlungen liegt der verursachte, finanzielle Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Weitere Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.