Polizeimeldungen aus Vorarlberg

Mann stürzt in die Rappenlochschlucht - weil er einen wichtigen Gegenstand holen wollte

Einsatzkräfte in Vorarlberg mussten einen Mann aus der Rappenlochschlucht retten.

Einsatzkräfte in Vorarlberg mussten einen Mann aus der Rappenlochschlucht retten.

Bild: Bodo Marks, dpa (Symbolbild)

Einsatzkräfte in Vorarlberg mussten einen Mann aus der Rappenlochschlucht retten.

Bild: Bodo Marks, dpa (Symbolbild)

In Vorarlberg ist ein 41-Jähriger vier Meter tief in die Rappenlochschlucht gestürzt. Zuvor war ihm ein wichtiger Gegenstand aus der Hand gefallen.
23.07.2021 | Stand: 17:47 Uhr

Ein 41-Jähriger ist am Donnerstag vom Rappenlochstadel zur Rappenlochschlucht gewandert. Der an Diabetes leidende Mann wollte auf einer Holzbrücke das Blutzuckermessgerät herausholen, berichtet die Polizei.

Mann fällt in der Rappenlochschlucht vier Meter in die Tiefe

Dieses entglitt ihm, fiel über das Brückengeländer und blieb auf einer Grünfläche unterhalb der Brücke liegen. Der 41-Jährige kletterte selbständig zu der Grünfläche runter und holte das Gerät. Beim Wiederaufstieg rutschte er jedoch ab und stürzte etwa vier Meter in die Schlucht hinab.

Der Verletzte, der am Unfallort ansprechbar war, wurde von der Bergrettung Dornbirn geborgen und mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Hubschrauber C8 ins Krankenhaus Dornbirn geflogen.

Weitere Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.