Innsbruck

Polizei stoppt Taxifahrer unter Drogen

epa05239151 A group of taxi drivers protest against transport service Uber in front of Austrian presidential palace in Vienna, Austria, on 01 April 2016. Uber is a mobile phone ride sharing application. EPA/CHRISTIAN BRUNA ++ +++ dpa-Bildfunk +++

epa05239151 A group of taxi drivers protest against transport service Uber in front of Austrian presidential palace in Vienna, Austria, on 01 April 2016. Uber is a mobile phone ride sharing application. EPA/CHRISTIAN BRUNA ++ +++ dpa-Bildfunk +++

Bild: Christian Bruna, dpa (Archiv)

epa05239151 A group of taxi drivers protest against transport service Uber in front of Austrian presidential palace in Vienna, Austria, on 01 April 2016. Uber is a mobile phone ride sharing application. EPA/CHRISTIAN BRUNA ++ +++ dpa-Bildfunk +++

Bild: Christian Bruna, dpa (Archiv)

In Innsbruck überfuhr ein Taxifahrer eine gelbe Ampel. Als Beamten ihn stoppten, fanden sie auch heraus, warum.
20.12.2021 | Stand: 12:12 Uhr

Zivilfahnder bemerkten am Sonntagmorgen in Innsbruck einen Taxifahrer, der an einer Kreuzung das Gelblicht der Ampelanlage missachtete. Das Taxi wurde angehalten und der Lenker, ein 28-Jähriger, kontrolliert.

Bei dem Mann wurden laut Polizei "deutliche Symptome" einer Rauchgiftbeeinträchtigung festgestellt. Ein Drogentest verlief positiv und ergab einen hochpositiven Wert von Kokain und THC.

Der Lenker wurde in weiterer Folge zur klinischen Untersuchung dem diensthabenden Amtsarzt vorgeführt. Dieser stellte die Fahruntauglichkeit fest. Dem 28-Jährigen wurde an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen und eine entsprechende Anzeige an die zuständige Behörde erstattet.

Die im Taxi beförderte Frau verzichtete darauf, ein anderes Taxi zu bestellen. Sie setzte ihren Weg lieber zu Fuß fort.