Vorarlberg

Polizist erschießt Mann in Dornbirn: Ergebnis der Obduktion steht fest

Nach den tödlichen Schüssen eines Polizisten auf einen Mann in Dornbirn ermitteln die österreichischen Behörden.

Nach den tödlichen Schüssen eines Polizisten auf einen Mann in Dornbirn ermitteln die österreichischen Behörden.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Nach den tödlichen Schüssen eines Polizisten auf einen Mann in Dornbirn ermitteln die österreichischen Behörden.

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Bei einem Polizeieinsatz in Dornbirn erschoss ein Polizist am Sonntag einen Mann, der mit einem Messer auf ihn losging. Nun liegt das Ergebnis der Obduktion vor.
03.09.2021 | Stand: 15:53 Uhr

Im Fall eines 39-Jährigen, der vergangenen Sonntag von einem Polizisten in Dornbirn (Vorarlberg) erschossen wurde, liegt nun das Ergebnis der Obduktion des Mannes vor. Das berichtete die Nachrichtenseite vol.at.

Die Behörden geben laut vol.at allerdings "weiter nur spärlich Informationen bekannt". Auch zum Ergebnis der Obduktion werden keine Angaben gemacht.

Dornbirn: Polizist erschießt bewaffneten Angreifer

Die österreichische Polizei war am Sonntag, 29. August, wegen Lärms zu dem Haus in Dornbirn gerufen. Vor Ort ging der 39-Jährige laut Polizei mit einem Messer auf die Beamten los. Einer der Beamten gab daraufhin zwei Schüsse ab.

Der 39-Jährige verstarb trotz Reanimationsveruschen noch vor Ort.