Auch Fenster ließen sich nicht öffnen

Probleme mit Fahrzeugschlüssel: 71-Jähriger bei praller Sonne im Auto eingeschlossen

Symbolbild: Wegen eines technischen Problems wurde ein 71-Jähriger in Schruns, Vorarlberg, in seinem Auto eingeschlossen, das in der prallen Sonne stand.

Symbolbild: Wegen eines technischen Problems wurde ein 71-Jähriger in Schruns, Vorarlberg, in seinem Auto eingeschlossen, das in der prallen Sonne stand.

Bild: Britta Pedersen/dpa

Symbolbild: Wegen eines technischen Problems wurde ein 71-Jähriger in Schruns, Vorarlberg, in seinem Auto eingeschlossen, das in der prallen Sonne stand.

Bild: Britta Pedersen/dpa

Technische Schwierigkeiten an seinem Wagen brachten einen Mann in Schruns, Vorarlberg, in eine heikle Situation. Feuerwehr, Polizei und ÖAMTC rückten an.
22.07.2021 | Stand: 12:06 Uhr

Der 71-Jährige aus der Schweiz und seine Begleiterin waren am Mittwoch gegen 17 Uhr vom Wandern zurück auf den Parkplatz der Zamangbahn in Schruns gekommen. Der Mann setzte sich ins Auto und merkte, dass etwas mit der Fahrzeugschlüssel-Batterie nicht stimmte. Er wechselte sie, schloss die Fahrzeugtür und wollte das Auto starten. Das aber sprang nicht an. Stattdessen wurden die Türen verriegelt. Auch die Fenster ließen sich nicht öffnen. Weiteres Problem: Der Wagen stand in der prallen Sonne, wie die Polizei mitteilt.

Die Bekannte des Mannes war noch nicht eingestiegen und stand draußen. Auch von dort ließ sich der Wagen nicht öffnen. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, das Fahrzeug zu öffnen und zu starten, verständigten sie schließlich über Notruf die Einsatzkräfte. Die Ortsfeuerwehr Schruns rückte mit zehn Feuerwehrleuten an, ebenso Beamte der Polizeiinspektion Schruns. Doch sie konnten dem eingeschlossenen Mann nicht befreien, ohne größeren Schaden am Auto zu verursachen.

Über Handy sprachen die Einsatzkräfte mit dem 71-Jährigen und fragten ihn nach seinem gesundheitlichen Zustand. Die Feuerwehr baute eine Beschattung über dem Wagen auf und kühlte ihn mit Wasser.

Außerdem forderten sie einen Techniker des ÖAMTC an, der schnell eintraf. In kürzester Zeit gelang es ihm, das Auto ohne Beschädigungen zu öffnen und den 71-Jährigen zu befreien. Rettungssanitäter versorgten den Mann, der über Herz-Kreislauf-Probleme klagte. Er wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus Bludenz gebracht.