Hubschrauber im Einsatz

Rennradler stürzt auf Hahntenjochstraße und prallt gegen Fels

Die Passhöhe der Hahntenjochstraße. Der Unfall geschah bei der Abfahrt in Richtung Imst.

Die Passhöhe der Hahntenjochstraße. Der Unfall geschah bei der Abfahrt in Richtung Imst.

Bild: Vince51 - Wikimedia Commons

Die Passhöhe der Hahntenjochstraße. Der Unfall geschah bei der Abfahrt in Richtung Imst.

Bild: Vince51 - Wikimedia Commons

Die kurvige Hahntenjoch-Passstraße wurde einem Radfahrer zum Verhängnis. Bei seinem Sturz prallte der 18-Jährige gegen einen Felsen.
02.07.2021 | Stand: 21:15 Uhr

Der Unfall passierte am Freitagvormittag gegen 10.30 Uhr. Der 18-jährige Niederländer fuhr mit einem Rennrad auf der Hahntenjochstraße in Richtung Imst. Bei der Bergabfahrt musste der Mann in einer engen Kurve stark abbremsen. Dabei blockierte das Hinterrad, der 18-Jährige vom Fahrrad stürzte und gegen einen Felsen prallte.

Dabei zog sich der Radfahrer schwere Verletzungen zu. Ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer setzte einen Notruf ab. Der Niederländer wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Reutte geflogen.

Lesen Sie auch: Schrecklicher Verkehrsunfall am Freitagmittag zwischen Reute und Bad Waldsee: Ein VW Polo kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Volvo.