Unfall beim Rodeln in Vorarlberg

Rodelunfall in St. Gallenkirch: Polizei sucht nach beteiligtem Mann

Die Polizei in Vorarlberg sucht einen Mann, der am 8. Januar einen Rodelunfall in St. Gallenkirch verursachte.

Die Polizei in Vorarlberg sucht einen Mann, der am 8. Januar einen Rodelunfall in St. Gallenkirch verursachte.

Bild: Sebastian Kahnert, dpa (Symbolbild)

Die Polizei in Vorarlberg sucht einen Mann, der am 8. Januar einen Rodelunfall in St. Gallenkirch verursachte.

Bild: Sebastian Kahnert, dpa (Symbolbild)

Beim Rodeln in Vorarlberg wird eine Frau von einem unbesetzten Rodel verletzt. Der Besitzer des Rodels entschuldigt sich und geht weiter. Die Polizei sucht ihn.
12.01.2022 | Stand: 11:57 Uhr

Die Polizei Schruns sucht einen unbekannten Mann, der am 8. Januar einen Rodelunfall in St. Gallenkirch (Vorarlberg) verursacht hat, bei dem sich eine Frau an der Hüfte verletzte.

Die 39-Jährige rodelte gemeinsam mit ihrer Tochter in der Rodelbahn Garfrescha. Kurz vor dem Zieleinlauf wurden sie allerdings von einem unbesetzten Rodel getroffen. Ein bislang unbekannter Mann, der dem Gefährt nachgelaufen war, entschuldigte sich daraufhin bei der Frau für den Zusammenprall.

Rodelunfall in St. Gallenkirch: Polizei sucht nach beteiligtem Mann

Anschließend setzte er die Fahrt fort, ohne seine Daten bekannt zu geben. Die 39-Jährige wurde bei dem Zwischenfall unbestimmten Grades im Beckenbereich verletzt und kam ins Landeskrankenhaus Feldkirch. Der am Unfall beteiligte Mann wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schruns unter der Telefonnummer +43 59133/8107-100 in Verbindung zu setzen.

Mehr News aus Österreich.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfall in Feldkirch

Vorarlberg: Geretteter Autofahrer verweigert Alkoholtest