Salzburg

Salzburger Osterfestspiele: Konzerte mit Publikum und Abstand

Die Salzburger Osterfestspiele (hier eine Szene von der Kammeropfer "Therese" 2019) haben wegen der Corona-Krise ihr ursprüngliches Programm geändert.

Die Salzburger Osterfestspiele (hier eine Szene von der Kammeropfer "Therese" 2019) haben wegen der Corona-Krise ihr ursprüngliches Programm geändert.

Bild: Barbara Gindl/APA/dpa Service

Die Salzburger Osterfestspiele (hier eine Szene von der Kammeropfer "Therese" 2019) haben wegen der Corona-Krise ihr ursprüngliches Programm geändert.

Bild: Barbara Gindl/APA/dpa Service

Die Osterfestspiele Salzburg haben ihr ursprüngliches Programm wegen der Corona-Krise erneut geändert, hoffen aber auf Konzerte vor Publikum.
Die Salzburger Osterfestspiele (hier eine Szene von der Kammeropfer "Therese" 2019) haben wegen der Corona-Krise ihr ursprüngliches Programm geändert.
dpa
03.02.2021 | Stand: 05:40 Uhr

"Es war unser oberstes Gebot, dem Virus die Stirn zu bieten und mit Musik ein starkes Signal in die Welt zu senden", erklärte der künstlerische Leiter Christian Thielemann über die Änderungen in der Corona-Krise.

Nikolaus Bachler, kaufmännischer Leiter und ab 2022 auch Intendant, wies auf die Schwierigkeiten wie Probenmöglichkeiten oder Einreisebestimmungen hin. Es sei aber ein teilweise neues Festivalprogramm entstanden, "von dem wir zuversichtlich sind, dass es zur Aufführung kommen kann."

Giacomo Puccinis Oper "Turandot" mit Anna Netrebko fiel nun völlig aus dem Programm. Netrebko wird aber gemeinsam mit ihrem Mann Yusif Eyvazov und der Sopranistin Golda Schultz sowie der Sächsischen Staatskapelle Dresden am Ostermontag ein Galakonzert gestalten. Am Karsamstag werde Denis Matsuev, einer der meistgefragten Pianisten seiner Generation, Edvard Griegs Klavierkonzert spielen. Im selben Konzert stehe unter der musikalischen Leitung von Thielemann außerdem Ludwig van Beethovens "Eroica" auf dem Programm.

(Lesen Sie auch: Bayreuther Festspiele: Ulrich Jagels wird neuer Geschäftsführer)

Generell wurden die Osterfestspiele in Salzburg von sonst zehn auf die vier Tage vom 2. bis 5. April gekürzt. Nur eine begrenzte Anzahl der pro Veranstaltung verfügbaren 2000 Karten werden verkauft, um so die Abstandsregeln einhalten zu können.

Lesen Sie auch
Bei den Salzburger Festspielen 2021 sollen zahlreiche Opern-, Theater- und Konzertprojekte, die im vergangenen, von der Corona-Pandemie geprägten Sommer nicht möglich waren, vom 17. Juli bis 31. August 2021 nachgeholt werden.
"Ohne vorauseilenden Pessimismus"

Salzburger Festspiele 2021: Volles Programm unter Vorbehalt

Alle bisher bereits gekauften Tickets für das ursprüngliche Festival verlieren den Angaben zufolge ihre Gültigkeit und werden rückabgewickelt. Die neuen Tickets werden bis 26. Februar nur für Förderer angeboten, ab 2. März erfolgt der Online-Verkauf.

Wie die Salzburger Festspiele 2021 ablaufen sollen, lesen Sie hier.