Österreich

Schock am Berg: Hund stürzt 40 Meter in die Tiefe - und hat Riesenglück

Riesenglück hatte ein Hund, der in Österreich 40 Meter tief stürzte.

Riesenglück hatte ein Hund, der in Österreich 40 Meter tief stürzte.

Bild: picture alliance/dpa | Oliver Dietze (Symbolfoto)

Riesenglück hatte ein Hund, der in Österreich 40 Meter tief stürzte.

Bild: picture alliance/dpa | Oliver Dietze (Symbolfoto)

Ein 40 Meter in die Tiefe gestürzter Hund ist in Oberösterreich gerettet worden.
##alternative##
dpa
03.10.2021 | Stand: 11:57 Uhr

Das Tier rutschte am Samstag kurz vor dem Gipfel am Kleinen Schönberg ab und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aus seiner misslichen Lage befreien, wie die Polizei mitteilte. Sein Besitzer war demnach mit zwei Hunden und einer Bekannten unterwegs, als es auf rund 880 Metern Seehöhe zu dem Unfall kam.

Weder der Mann noch die Frau schaffte es, den zwölf Jahre alten Hund selbst zu retten. Sie verständigten die Einsatzkräfte. Fünf Bergretter und ein Alpinpolizist stiegen zu den Wanderern auf. Einer der Helfer und der 48-jährige Besitzer wurden dann zu dem Vierbeiner abgeseilt und die drei wieder hochgeholt.

Der Hund wurde bei dem Sturz verletzt, konnte aber laut Polizei nach seiner Rettung selbst den Berg hinab laufen.

Lesen SIe auch:

Tierfreunde entsetzt: Mann tritt kleinen Hund auf offener Straße - Vierbeiner stibt in Mindelheim

Lesen Sie auch
##alternative##
Mindelheim

Tierfreunde entsetzt: Mann tritt kleinen Hund auf offener Straße - Vierbeiner stibt