Mit Messer niedergestochen

Schwer verletzter 34-Jähriger in Innsbruck: Es war wohl versuchter Mord

Ein 34-Jähriger ist in Innsbruck mit einem Messer niedergestochen worden.

Ein 34-Jähriger ist in Innsbruck mit einem Messer niedergestochen worden.

Bild: Ingo Wagner, dpa (Symbolbild)

Ein 34-Jähriger ist in Innsbruck mit einem Messer niedergestochen worden.

Bild: Ingo Wagner, dpa (Symbolbild)

Mit einem Messer hat wohl ein 24-Jähriger einen 34-Jährigen in Innsbruck niedergestochen. Die Polizei sucht noch nach dem Täter.
10.09.2021 | Stand: 10:38 Uhr

Mit einer Stichverletzung im Bauch ist ein 34-Jähriger bereits am vergangenen Samstag in die Klinik nach Innsbruck gebracht worden. Nun gab der Mann an, dass er niedergestochen worden sei. Bei den Tätern habe es sich um zwei Bekannte von ihm gehandelt, ein 24- und ein 35-Jähriger. Die beiden hätten ihn zu einem Parkplatz gelockt und geschlagen. Schließlich habe ihm der 24-Jährige mit einem Messer in den Bauch gestochen.

Versuchter Mord in Innsbruck: Polizei hat 35-Jährigen festgenommen

Wie die Polizei jetzt mitteilte, nahmen Beamten den 35-Jährigen am Mittwochabend fest. Der bestreitet, selbst an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Allerdings bestätigt er, dass der noch flüchtige 24-Jährige dem Opfer den Messerstich versetzte.

Lesen Sie auch: Mann bewahrt die Leiche seiner Mutter im Keller auf