Tödlicher Wintersport-Unfall

Snowboardfahrer stirbt bei Unfall in Sölden

Schwerer Unfall in Sölden: Ein 38-jähriger Snowboardfahrer starb.

Schwerer Unfall in Sölden: Ein 38-jähriger Snowboardfahrer starb.

Bild: David Inderlied, dpa (Symbolbild)

Schwerer Unfall in Sölden: Ein 38-jähriger Snowboardfahrer starb.

Bild: David Inderlied, dpa (Symbolbild)

Ein Snowboardfahrer ist am Dienstag bei einem Unfall im Skigebiet Sölden gestorben. Er war im Tiefschnee gegen einen Felsen gekracht.
##alternative##
dpa
23.11.2021 | Stand: 21:06 Uhr

Tragischer Snowboard-Unfall in Sölden: Bei einem Unfall kam ein 38-jähriger Mann ums Leben. Wie die Tiroler Polizei mitteilt, war der Mann für Filmaufnahmen in dem aktuell geschlossenen Skigebiet unterwegs.

Schwerer Unfall in Sölden: Snowboardfahrer trug offenbar keinen Helm

Nahe des Mutkogel-Schleppliftes wollte der Mann offenbar durch unverspurten Pulverschnee fahren. Dabei stürzte er und prallte mit dem Kopf gegen einen schneebedeckten Felsen. Einen Helm hatte der Mann laut Polizei nicht getragen.

Seine Begleiter begannen sofort mit der Reanimation. Der Notarzthubschrauber konnte trotzdem nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Mehr Nachrichtgen aus Österreich lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Skiunfall im Ötztal

Skifahrer stoßen in Sölden zusammen: Rettungshubschrauber bringt Mann ins Krankenhaus