Polizeimeldungen aus Österreich

Schneebrett im Skigebiet Schröcken in Vorarlberg abgegangen

Im Skigebiet Schröcken in Vorarlberg ist am Donnerstag ein Schneebrett abgegangen.

Im Skigebiet Schröcken in Vorarlberg ist am Donnerstag ein Schneebrett abgegangen.

Bild: IMAGO/Alexander Rochau (Symbolbild)

Im Skigebiet Schröcken in Vorarlberg ist am Donnerstag ein Schneebrett abgegangen.

Bild: IMAGO/Alexander Rochau (Symbolbild)

Im Skigebiet Schröcken in Vorarlberg ist ein Schneebrett abgegangen. Es wurden keine Menschen verletzt. Mehr dazu.
30.12.2021 | Stand: 18:24 Uhr

Am Donnerstag-Mittag ist im Skigebiet Schröcken auf dem Wanderweg zum Köbersee im Bezirk Bregenz (Vorarlberg) ein Schneebrett abgegangen. Das teilt die Polizei mit. Die ersten Einsatzkräfte trafen vor Ort auf ein etwa 16 Meter langes, sechs Meter breites und 1,6 Meter tiefes Nassschneebrett. Es hat den Wanderweg und die Skiroute 310 zum Teil verlegt.

Die Einsatzkräfte haben das Schneebrett mit einer Oberflächen- und einer LVS-Suche untersucht und eine zweifache Sondierung durchgeführt. Sie fanden keine Menschen, niemand wurde verletzt.

Schneebrett im Skigebiet Schröcken abgegangen: 32 Retter im Einsatz

Im Einsatz waren:

  • Bergrettung Schröcken mit 10 Personen
  • Bergrettung Schoppernau mit 13 Personen
  • Bergrettung Warth mit einer Person
  • Pistenrettung Schröcken mit vier Personen
  • Alpinpolizei mit zwei Personen
  • Polizeihubschrauber „Libelle“ mit zwei Personen

Mehr Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.