Feuer in Vorarlberg

Großbrand in Bregenz - ein Mensch stirbt, 200 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

Bei einem Brand in Bregenz ein Mensch tot geborgen, fünf weitere Personen wurden verletzt. Die Feuerwehr kämpfte mit bis zu 200 Rettern gegen die Flammen.

Bei einem Brand in Bregenz ein Mensch tot geborgen, fünf weitere Personen wurden verletzt. Die Feuerwehr kämpfte mit bis zu 200 Rettern gegen die Flammen.

Bild: Bodo Schackow, dpa (Symbolbild)

Bei einem Brand in Bregenz ein Mensch tot geborgen, fünf weitere Personen wurden verletzt. Die Feuerwehr kämpfte mit bis zu 200 Rettern gegen die Flammen.

Bild: Bodo Schackow, dpa (Symbolbild)

Bei einem Brand in Bregenz (Vorarlberg) ist in der Nacht ein Mensch gestorben. Fünf Personen wurden verletzt, rund 200 Feuerwehr-Leute kämpften gegen das Feuer.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
02.06.2021 | Stand: 09:56 Uhr

Groß-Einsatz der Feuerwehr in Bregenz in der Nacht zum Mittwoch - mit tragischem Ende: Bei einem Brand in einem Mehrparteienhaus in der Bachgasse in Bregenz-Vorkloster ist ein Mensch ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen wurden verletzt.

Das Feuer wurde den Einsatzkräften gegen 2 Uhr nachts gemeldet. Als die Retter eintrafen, stand laut Meldung der Polizei das Dachgeschoß des Hauses bereits lichterloh in Flammen. 150 bis 200 Feuerwehr-Leute nahmen den Kampf gegen das Feuer auf und evakuierten sofort das Gebäude.

Brand in Bregenz: Mensch tot in Wohnung gefunden

Für eine Person kam die Hilfe zu spät, sie wurde tot in einer Wohnung aufgefunden. Bei dem Toten handelt es sich vermutlich um eine männliche Leiche, teilte die Polizei später am Mittwochvormittag mit. Sie sei bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, die Staatsanwaltschaft habe eine Obduktion angeordnet. Fünf weitere Menschen kamen mit Rauchgasvergiftungen in die Krankenhäuser Bregenz und Dornbirn. Für die Bewohner des Hauses wurde über den Bürgermeister ein Notquartier eingerichtet.

Auch am Mittwochmorgen dauern die Löscharbeiten noch an - die ÖBB-Bahnlinie ist laut Mitteilung in diesem Bereich gesperrt. Zur Ursache des Feuers gibt es noch keine Angaben, die Polizei ermittelt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Bregenz-Riedenburg, Vorkloster, Hard, die Betriebsfeuerwehren VKW und ÖBB mit 24 Fahrzeugen und insgesamt etwa 150 bis 200 Einsatzkräften, die Rettung mit acht Fahrzeugen und insgesamt 20 Einsatzkräften, die Polizei mit sieben Streifen und Mitarbeiter der VKW und der Stadt Bregenz.

Erst vor wenigen Wochen Feuer mit tödlichem Ausgang in Hörbranz

Lesen Sie auch
##alternative##
Drei Verletzte

Brand in Kaufbeuren: Gefährliches Missgeschick beim Kochen

Zuletzt hatte es in der Vorarlberger Grenzregion zum Allgäu in Hörzbranz einen Brand mit tödlichem Ausgang gegeben. Eine 66-jährige Frau wollte Mitte März 2021 den Schwedenofen in ihrer Wohnung laut Polizei mit diversen Brandbeschleunigern anfeuern. Dabei fing eine Couch Feuer, die Flammen breiteten sich in der gesamten Wohnung aus. Die Frau wurde schwerst verletzt und starb einige Wochen nach dem Feuer in der Unfallklinik Murnau in Bayern.

Mehr Nachrichten aus Vorarlberg, Tirol und ganz Österreich finden Sie laufend auf www.allgaeuer-zeitung.de/oesterreich.