Unfall in Vorarlberg

Auto drängt Motorrad am Pfändertunnel ab - Fahrer kommt schwer verletzt ins Krankenhaus

In der Nähe des Pfändertunnels bei Bregenz wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

In der Nähe des Pfändertunnels bei Bregenz wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

In der Nähe des Pfändertunnels bei Bregenz wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Bild: Matthias Becker (Archivbild)

Nachdem er nahe des Pfändertunnels bei Bregenz abgedrängt wurde, knallt ein Motorradfahrer gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall wird er schwer verletzt.
18.10.2021 | Stand: 16:17 Uhr

Ein 52-jähriger Motorradfahrer ist heute in der Nähe des Pfändertunnels bei Bregenz schwer verletzt worden. Ein 63-jähriger Autofahrer hat den Motorradfahrer auf der Überholspur der Autobahn A14 übersehen und versehentlich abgedrängt, berichtet die Polizei.

Motorradfahrer will Auto ausweichen und knallt auf A14 bei Bregenz gegen Leitplanke

Dieser versuchte dem Fahrzeug auszuweichen, geriet ins Schlingern, stürzte und wurde mit seinem Krad gegen die Leitplanke geschleudert. Dort blieb er schwer verletzt liegen. Ein zufällig anwesender Rettungssanitäter leistete sofort erste Hilfe, bevor der Verunglückte mit dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen wurde.

Mehr Nachrichten aus Vorarlberg,Tirol und ganz Österreich finden Sie laufend auf www.allgaeuer-zeitung.de/oesterreich.