Unfälle in Vorarlberg

Radfahrer gerät in Hard unter Sattelanhänger, Kind mit Dreirad in Andelsbuch unter Auto

Großes Glück hatte ein Radfahrer bei einem Verkehrsinfall in Hard (Vorarlberg).

Großes Glück hatte ein Radfahrer bei einem Verkehrsinfall in Hard (Vorarlberg).

Bild: Hans Punz, APA, dpa (Symbolbild)

Großes Glück hatte ein Radfahrer bei einem Verkehrsinfall in Hard (Vorarlberg).

Bild: Hans Punz, APA, dpa (Symbolbild)

Zwei ähnliche Unfälle haben sich am Montag in Vorarlberg ereignet: In Hard geriet ein Radfahrer unter einen Lkw, in Andelsbuch ein Kind unter einen Pkw.
09.08.2022 | Stand: 12:26 Uhr

Einen guten Schutzengel hatte ein E-Biker bei einem Verkehrsunfall am Montag in Hard (Vorarlberg). Der 31-Jährige war laut Polizei gegen 13.20 Uhr auf dem Radweg an der Rheinstraße (L202) in Richtung Lauterach unterwegs, als er zur Kreuzung zur Hofsteigstraße kam. An der Ampel neben ihm auf der Rechtsabbiegespur wartete ein 41-Jähriger mit seinem Lkw.

Radfahrer gerät in Hard unter Sattelanhänger

Als die Ampel wieder auf Grün sprang, bog der Lkw-Fahrer nach rechts ab - der Radfahrer fuhr allerdings geradeaus los. Der 31-Jährige geriet dabei mit seinem E-Bike unter den Sattelanhänger - wurde aber nicht überrollt. Der Lkw-Fahrer bemerkte den Unfall und hielt sofort an. Der 31-Jährige konnte sich selbst aus seiner misslichen Lage befreien und auf den Gehsteig retten.

Rettungshubschrauber bringt Verletzten ins Krankenhaus Feldkirch

Der Radfahrer wurde unbestimmten Grades verletzt. Der Rettungshubschrauber C8 brachte den 31-Jährigen ins Landeskrankenhaus Feldkirch. Die Rheinstraße war zuvor komplett gesperrt worden, damit der Hubschrauber landen konnte. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Im Einsatz waren insgesamt sieben Polizeistreifen, eine Drohne, der Rettungsdienst mit Notärzten und das Hubschrauber-Team mit zehn Kräften, ein Kfz-Sachverständiger und das Kriseninterventionsteam.

Lesen Sie auch: Auto gegen Motorradfahrer: 38-Jähriger bei Unfall in Mutters schwer verletzt

Kind gerät in Andelsbuch unter Auto

Lesen Sie auch
##alternative##
Polizei-Nachrichten aus dem Unterallgäu

Seniorin verursacht Unfall im Unterallgäu - Motorradfahrer schwer verletzt

Zu einem weiteren Unfall in Vorarlberg kam es am Montagabend in Andelsbuch: Ein vier Jahre altes Kind fuhr laut Polizei mit seinem Dreirad die Zufahrt zu einem Bauernhof hinunter. Die Straße kam zur selben zeit eine Autofahrerin hoch. Die 59-Jährige begegnete dem Kind in einer unübersichtlichen Stelle. Das Kind geriet daraufhin samt Dreirad unter den Pkw und wurde ein Stück weit mitgeschleift.

Das Kind zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades am linken Bein zu. Nachdem der Notarzt es versorgt hatte, kam es mit dem Rettungshubschrauber C8 ins Landeskrankenhaus Feldkirch. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

Im Einsatz waren der Rettungsdienst, Notarzt, das Hubschrauber-Team sowie die Bundespolizei.

Weitere Nachrichten aus Österreich lesen Sie hier.