Unfall in Matrei in Osttirol

83-Jährige stürzt sechs Meter mit Auto ab - und ist nur leicht verletzt

Am Freitagvormittag ist eine 83-Jährige beim Rückwärtsfahren in Matrei in Osttirol von einem Forstweg abgekommen und fünf bis sechs Meter in die Tiefe gestürzt. 

Am Freitagvormittag ist eine 83-Jährige beim Rückwärtsfahren in Matrei in Osttirol von einem Forstweg abgekommen und fünf bis sechs Meter in die Tiefe gestürzt. 

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Am Freitagvormittag ist eine 83-Jährige beim Rückwärtsfahren in Matrei in Osttirol von einem Forstweg abgekommen und fünf bis sechs Meter in die Tiefe gestürzt. 

Bild: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Glück im Unglück hatte am Freitag eine 83-Jährige in Matrei in Osttirol. Sie stürzte mit ihrem Auto sechs Meter ab und verletzte sich dabei nur leicht.
03.07.2021 | Stand: 08:17 Uhr

Am Freitagvormittag ist eine 83-Jährige beim Rückwärtsfahren in Matrei in Osttirol von einem Forstweg abgekommen und fünf bis sechs Meter in die Tiefe gestürzt.

Die 83-jährige Österreicherin fuhr mit ihrem Auto auf einem Forstweg vom Ortsteil Gruben in Richtung der Pschorz Alm. Nachdem sie wegen versperrter Schranken nicht weiterkam und es keine Möglichkeit zum Wenden gab, musste die Frau das Auto rückwärts lenken. Dabei kam die 83-Jährige laut Polizei nach etwa 100 Metern über den Wegrand hinaus.

83-Jährige stürzt sechs Meter mit Auto ab - und ist nur leicht verletzt

Das Fahrzeug kippte um und blieb knapp fünf bis sechs Meter unterhalb des Weges in Bäumen hängend liegen. Die leicht verletzte Frau konnte sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien, wie die Polizei berichtet. Nachdem die Österreicherin nicht nach Hause zurückkehrte, suchten Angehörige nach der 83-Jährigen und fanden am Abend das Auto. Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug und barg die Frau, die ins Landesklinikum Schwarzach St. Veit eingeliefert wurde.

Lesen Sie auch: Offenbar Betrunkener verursacht Unfall auf A14 und will zu Fuß fliehen