Polizeieinsatz in Tirol

13-jährige Radlerin stößt in Vils mit Auto zusammen - Hubschrauber bringt sie ins Krankenhaus

Die Radfahrer scherten unvermittelt aus der Gruppe aus, um nach links abzubiegen.

Die Radfahrer scherten unvermittelt aus der Gruppe aus, um nach links abzubiegen.

Bild: Angelika Warmuth, dpa (Symbolbild)

Die Radfahrer scherten unvermittelt aus der Gruppe aus, um nach links abzubiegen.

Bild: Angelika Warmuth, dpa (Symbolbild)

In Vils in Tirol in Österreich ist ein Autofahrer mit einer 13-jährigen Fahrradfahrerin kollidiert. Das Mädchen kommt per Hubschrauber ins Krankenhaus.
10.08.2021 | Stand: 07:21 Uhr

In Vils ist es am Montagabend zu einem Unfall zwischen einem Autofahrer und einer Radfahrerin gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, überholte der 25-jährige Fahrer ein anderes Auto und sah auf seiner Spur eine Gruppe Radfahrer. Er blieb auf der linken Fahrspur, um auch die Radgruppe zu überholen.

Radfahrer scheren unvermittelt aus Gruppe aus

Plötzlich bog laut Polizeibericht mitten aus der Gruppe eine Radfahrerin nach links ab, um den Radweg auf der gegenüberliegenden Seite zu erreichen. Der 25-Jährige konnte darauf reagieren und einen Zusammenstoß mit der Radfahrerin gerade noch verhindern.

Ein 13-jähriges Mädchen scherte ebenfalls unvermittelt aus der Gruppe aus. Der Autofahrer versuchte auch darauf zu reagieren, konnte einen seitlichen Zusammenstoß mit dem Mädchen laut Polizei aber nicht mehr verhindern. Die Radfahrerin wurde beim Zusammenstoß auf die Straße geschleudert und verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog sie ins Krankenhaus nach Reutte.

Mehr Nachrichten und Polizeimeldungen aus Österreich lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfall in Kempten

Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Auto - Fünf Tote bei Unfällen seit Freitag im Allgäu