Gefährliche Heuernte in den Bergen

Unfall bei der Heuernte: Ladewagen rutscht Hang hinunter - zwei Menschen verletzt

Ein Vorarlberger Landwirt und seine Frau wurden bei einem Unfall bei der Heuernte verletzt

Ein Vorarlberger Landwirt und seine Frau wurden bei einem Unfall bei der Heuernte verletzt

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Ein Vorarlberger Landwirt und seine Frau wurden bei einem Unfall bei der Heuernte verletzt

Bild: Bernhard Weizenegger (Symbolfoto)

Mit einem Motorkarren samt Ladewagenaufbau voll Heu kommt ein Landwirt auf einer steilen Wiese ins Rutschen. Der Wagen prallt gegen die Stütze eines Lifts.
03.09.2021 | Stand: 20:24 Uhr

Zu einem Unfall bei der Heuernte, bei dem ein Landwirt und seine Frau verletzt wurden, ist es am Freitagnachmittag in Raggal in Vorarlberg gekommen. Laut Polizei war der Landwirt mit einem sogennanten Motorkarren, einer Art kleinem Traktor mit Pritsche, unterwegs. Auf dem Gefährt hatte er einen Ladewagenaufbau, der voll mit Heu geladen war. Als er mit dem Gespann an einer steilen Weise bergabwärts fuhr, geriet dieses ins Rutschen.

Ehefrau des Landwirts kann vom Wagen herunterspringen

Der Karren schlitterte etwa 100 Meter die Bergwiese hinab und prallte schließlich gegen die massive Eisenstütze des dortigen Tobelliftes. Die Ehefrau des Landwirts, die auf dem Beifahrersitz mitfuhr, konnte nach circa 40 Metern selbstständig abspringen.

Wagen prallt gegen Eisenstütze eines Lifts

Ihrem Mann gelang das nicht. Beide wurden durch den Unfall verletzt. Wie schwer, ist derzeit noch nicht bekannt. Beide wurden notärztlich erstversorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden, teilte die österreichische Polizei mit.