Polizeimeldungen aus Tirol

Tödlicher Unfall in St. Anton: Tiroler stürzt mit seinem Auto 80 Meter in die Tiefe

Tödlicher Unfall in St. Anton: Die Tiroler Einsatzkräfte konnten den Mann nur noch tot aus dem abgestürzten Auto bergen.

Tödlicher Unfall in St. Anton: Die Tiroler Einsatzkräfte konnten den Mann nur noch tot aus dem abgestürzten Auto bergen.

Bild: Johann Groder, EXPA, dpa (Symbolbild)

Tödlicher Unfall in St. Anton: Die Tiroler Einsatzkräfte konnten den Mann nur noch tot aus dem abgestürzten Auto bergen.

Bild: Johann Groder, EXPA, dpa (Symbolbild)

Schlimmer Unfall nahe St. Anton in Tirol: Dort ist am Mittwochnachmittag ein Österreicher (32) mit seinem Geländeauto abgestürzt. Er war sofort tot.
12.08.2021 | Stand: 07:32 Uhr

Ein 32-jähriger Österreicher war am Mittwochnachmittag mit seinem Geländefahrzeug von St. Anton in das Moostal gefahren, um im „Kartell-Stausee“ zu fischen.

Auf der Rückfahrt kam der Fahrer aus bisher unbekannter Ursache im Bereich oberhalb der „Tritschalpe“ auf einer Höhe von etwa 1.780 Meter über den Wegrand hinaus und stürzte mit dem Fahrzeug etwa 80 Meter über steiles, alpines Gelände ab, berichtet die Tiroler Polizei.

Auto-Absturz in St. Anton in Tirol: Fahrer sofort tot

Das total beschädigte Fahrzeug kam im Bachlauf des Moosbaches zum Stillstand. Der Fahrer erlitt tödliche Verletzungen. Er wurde von Einsatzkräften der Bergrettung, Feuerwehr und Alpinpolizei geborgen.

Weitere Meldungen aus Österreich lesen Sie hier.