Polizeieinsatz in Innsbruck

Vater soll vierjähriges Kind in Innsbruck entführt haben

In Innsbruck hat die Polizei einen 27-Jährigen festgenommen, der laut seiner Ex-Partnerin das gemeinsame vierjährige Kind entführt haben soll.

In Innsbruck hat die Polizei einen 27-Jährigen festgenommen, der laut seiner Ex-Partnerin das gemeinsame vierjährige Kind entführt haben soll.

Bild: Bodo Marks, dpa (Symbolbild)

In Innsbruck hat die Polizei einen 27-Jährigen festgenommen, der laut seiner Ex-Partnerin das gemeinsame vierjährige Kind entführt haben soll.

Bild: Bodo Marks, dpa (Symbolbild)

In Innsbruck hat eine 23-jährige Mutter der Polizei gemeldet, dass ihr Ex-Partner das gemeinsame Kind entführt habe. Die Polizei nahm den 27-Jährigen fest.
05.10.2021 | Stand: 15:00 Uhr

Eine Frau hat sich am Montagabend bei der Polizei in Innsbruck gemeldet, weil ihr vierjähriger Sohn angeblich von ihrem Ex-Lebensgefährten und dessen Mutter entführt worden sei. Nach Polizeiangaben hat der Vater kein Sorgerecht.

Der 27-Jährige soll der 23-jährigen Mutter gedroht haben, den zwei weiteren Kindern etwas anzutun, wenn die Frau die Polizei informiert. Durch umfangreiche Ermittlungen konnte die Polizei herausfinden, wo sich der Mann aufhielt. Am frühen Dienstagmorgen nahmen die Polizisten den 27-Jährigen im Bezirk Bregenz in Vorarlberg fest.

Mutter und Vater werden von Polizei vernommen

Das Kind wurde unversehrt aufgefunden. Die 23-jährige Mutter sowie der 27-Jährige Vater werden laut Polizei vernommen.

Weitere Meldungen aus Österreich lesen Sie hier.

Lesen Sie auch
##alternative##
Überraschendes Ende einer Suche

Große Suchaktion mit überraschendem Ende in Oberstaufen - Mutter verliert einjähriges Kind aus den Augen