Brand bei Bregenz

Waldbrand in Feßlerberg bei Langen mit Jauchefass gelöscht

Symbolbild - Feuerwehr

Bei Holzarbeiten ist es in Feßlerberg bei Langen bei Bregenz zu einem Waldbrand gekommen. Ein Jauchefass kam beim Löschen zum Einsatz

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Bei Holzarbeiten ist es in Feßlerberg bei Langen bei Bregenz zu einem Waldbrand gekommen. Ein Jauchefass kam beim Löschen zum Einsatz

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Ein 62-Jähriger ist mit Holzarbeiten beschäftigt. Dabei entzündet sich ein Reisighaufen. Der Brand breitet sich aus. beim Löschen hilft ein Jauchefass.
21.04.2021 | Stand: 21:50 Uhr

Bei Holzarbeiten ist es in Feßlerberg bei Langen bei Bregenz am Mittwoch um 11.30 Uhr zu einem Waldbrand gekommen.

Ein 62-Jähriger war in seinem Wald mit der Holzaufarbeitung beschäftigt. Er entzündete laut Polizei einen Reisighaufen direkt neben einem Waldstück. Das Feuer breitete sich anschließend in Form eines Glimmbrandes unkontrolliert über den Hang des angrenzenden Waldstückes aus. Nachdem der Mann einen Notruf abgesetzt hatte, verständigte er seinen Nachbarn, der mit einem an einer Zugmaschine angehängten Jauchefass Wasser auf den Hang spritzte. (Lesen Sie auch: Einsatz bei Obergünzburg: Brand auf landwirtschaftlichem Anwesen)

Waldbrand in Feßlerberg bei Langen mit Jauchefass gelöscht

Den Großteil des Glimmbrandes löschten die beiden Männer somit vor Eintreffen der Einsatzkräfte. Die Feuerwehr konnte das Feuer komplett löschen und verhinderte dadurch einen größeren Schaden am Waldbestand. Vor Ort waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit acht Fahrzeugen sowie zwei Rettungssänitäter und eine Streife der Polizei.

Lesen Sie auch: Ausreise-Kontrollen aus dem Bregenzerwald haben begonnen